AMD Radeon Adrenalin 19.7.1 Treiber steht mit neuen Funktionen zum Download bereit

AMD hat einen neuen Grafiktreiber zum Download bereitgestellt. Den Radeon Software Adrenalin 2019 Edition 19.7.1. Als Highlight werden die RX 5700 Grafikkarten unterstützt. Aber das ist natürlich noch nicht alles. Es wurden Fehler behoben und auch eine Liste mit bekannten Problemen ist dabei.

Weitere Highlights

  • AMD Radeon Bildschärfung: Neue Funktion in den Radeon-Einstellungen verfügbar, die für DirectX®9, DirectX11 und Vulkan-Spiele auf AMD Radeon RX 5700 Series aktiviert werden kann. Bietet kontrastadaptive Schärfung in Kombination mit optionaler GPU-Upskalierung, die hilft, Details hervorzuheben und gestochen scharfe Bilder zu liefern.
  • Neue Funktion in den Radeon-Einstellungen, die für DirectX9- und DirectX11-Spiele aktiviert werden kann, verbessert die Reaktionszeit von der Eingabe bis zur Anzeige mit einer Reduzierung der Verzögerung um bis zu 31%.
  • Unterstützt jetzt den Auto-Discovery-Modus und die One-Tap-Verbindung, so dass Sie Ihren Radeon PC und Ihre AMD Link App problemlos verbinden können.
  • Unterstützt jetzt Verbindungen zu Apple TV und Android TV mit einer neuen, vereinfachten TV-Schnittstelle.
  • Display-aware Tuning unterstützt jetzt auch die anlagenspezifische Abstimmung, bei der die Bildwiederholrate auf die Bildwiederholrate Ihrer Monitore abgestimmt wird, was zu einer bis zu 2,5-mal höheren Energieeinsparung führt.
  • Display-aware Tuning funktioniert mit Monitoren mit fester Bildwiederholrate oder mit Radeon FreeSync-fähigen Displays mit variabler Bildwiederholrate.
  • AMD Radeon WattMan: Neue Anzeige des Leistungsmessers verfügbar in Performance Metrics Overlay und Radeon WattMan.
  • Die Auto-Tuning-Funktionen bieten nun eine Zusammenfassung der Änderungen an der Abstimmung.
  • Neue Funktion in den Radeon-Einstellungen verfügbar, mit der Sie Ihre benutzerdefinierten Einstellungen und Konfigurationen für Radeon-Einstellungen erstellen, speichern und laden können.
  • Automatischer Modus mit niedriger Latenzzeit: Ermöglicht es den unterstützten Grafikprodukten, mit Ihrem angeschlossenen Fernseher zu kommunizieren und automatisch in den Low-Latency-Modus (Gaming) zu wechseln.

Behobene Probleme mit dem Adrenalin 19.7.1:

  • Der Grafiktreiber kann bei Verwendung der Express-Deinstallationsoption bei einigen Ryzen-APUs nicht richtig deinstalliert werden.
  • Das Überlagern von Leistungskennzahlen kann zeitweise falsche Farben anzeigen, wenn sie im Spiel angezeigt werden.
  • Das Radeon-Overlay kann beim Spielen von DOOM nicht angezeigt oder aufgerufen werden.
  • Radeon Overlay kann unter Windows 7-Systemkonfigurationen nicht angezeigt oder aufgerufen werden, wenn ein Spiel im Vollbildmodus läuft.
  • Einige Benutzer haben möglicherweise Probleme mit der Signierung von AMD-DLL-Dateien mit Easy Anti-Cheat. -> Eine Neuinstallation der Radeon Software Adrenalin 2019 Edition 19.7.1 kann erforderlich sein, um dieses Problem zu beheben.

Bekannte Probleme beim Adrenalin 19.7.1

  • Wenn Radeon Image Sharpening aktiviert ist, kann Radeon Overlay in DirectX9- oder Vulkan-Anwendungen oder Spielen flackern.
  • Radeon ReLive Streaming und das Hochladen von Videos und anderen Inhalten auf Facebook ist derzeit nicht verfügbar.
  • Audio für von Radeon ReLive aufgenommene Clips können beschädigt oder verzerrt werden, wenn die Desktop-Aufnahme aktiviert ist.
  • Texturen in Star Wars Battlefront II können bei Verwendung der DirectX11-API verpixelt oder verschwommen erscheinen.
  • ASUS TUF Gaming FX505 kann zu diskreten GPU-Verbindungsproblemen führen, wenn Geräte aus dem Gerätemanager verschwinden, wenn das System im Leerlauf ist.
  • Bei der Wiedergabe von Fortnite in den ersten Minuten des Spiels auf den Grafiken der AMD Radeon RX 5700 Serie kann es zu einem leichten Stottern kommen.
  • Das Valve Index Headset kann beim Start von SteamVR auf den Grafiken der AMD Radeon RX 5700 Serie flackern.
  • Bei der Deinstallation von Windows 7-Systemkonfigurationen kann es bei der Radeon RX 5700 Series Grafikkarte zu einem schwarzen Bildschirm kommen. Eine Lösung besteht darin, die Deinstallation im abgesicherten Modus durchzuführen.
  • Die Aufnahme von Clips mit Radeon ReLive kann zu leeren Clips auf Grafiken der Radeon RX 5700 Serie mit Windows 7-Systemkonfigurationen führen.
  • League of Legends kann möglicherweise nicht mit Radeon RX 5700 Series Graphics mit Windows®7-Systemkonfigurationen starten.
    Die Radeon-Einstellungen werden möglicherweise nicht im Kontextmenü des Desktops der Windows®7-Systemkonfigurationen angezeigt.

Info und Download:

AMD Radeon Adrenalin 19.7.1 Treiber steht mit neuen Funktionen zum Download bereit
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Ein Kommentar zu “AMD Radeon Adrenalin 19.7.1 Treiber steht mit neuen Funktionen zum Download bereit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.