Vivaldi: „Wir werden die Google Content Blocker Einschränkungen immer rückgängig machen“

Google hatte schon im Januar angekündigt, dass man die Vorgaben zum Manifest V3 für Content Blocker (Adblocker) reduzieren will. Das würde bedeuten, dass zum Beispiel Ublock Origin mit seinen vielen Vorgaben nicht mehr korrekt arbeiten kann, um Werbung zu unterbinden.

In der Zwischenzeit ist Google ein wenig zurückgerudert und hat derzeit eine höhere Vorgabe für Unternehmen in der webRequest API einfügen will. Aber die wäre nicht für die normalen Nutzer. Jetzt hat sich Vivaldi zu diesem Problem geäußert. Denn auch der Vivaldi nutzt Chromium als Basis für seinen Browser.

Petter Nilsen hat sich in einem Blogbeitrag ausführlich dazu geäußert. Der Chromium-Code wird alle 6 Wochen aktualisiert. Dieser wird dann genutzt, um die Vivaldi-eigenen Einstellungen zu implementieren. Für den Fall dass Google das Manifest V3 wirklich implementiert, gibt er aber eine Entwarnung. Denn es gibt mehrere Szenarien, die Vivaldi durchführen kann.

  • Man kann die API jederzeit wieder rückgängig machen.
  • Eine Alternative kann entwickelt werden
  • Sollte die API vollständig entfernt werden, kann man die Erstellung eines begrenzten Erweiterungsspeichers in Betracht ziehen.

„Die gute Nachricht ist, dass wir alle Einschränkungen, die Google hinzufügt, am Ende beseitigen können. Unsere Mission wird es immer sein, sicherzustellen, dass Sie die Wahl haben.“

Kann man nur hoffen, dass Opera, Brave und die anderen Chromium Browser hier mit Vivaldi an einem Strang ziehen werden, damit diese Einschränkung in diesen Browser nicht umgesetzt wird. Noch ist es von Google nicht umgesetzt worden. Es besteht also noch Hoffnung.

Quelle: vivaldi.com
Vivaldi: „Wir werden die Google Content Blocker Einschränkungen immer rückgängig machen“
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

5 Kommentare zu “Vivaldi: „Wir werden die Google Content Blocker Einschränkungen immer rückgängig machen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.