Samsung Handys bald mit AMD Grafik

In einer Pressemitteilung hat AMD heute bekanntgegeben, dass man seine Grafik-Technologie an Samsung lizenziert hat. Damit kehrt AMD in das Smartphone Geschäft zurück.

In der Pressemitteilung selber hat man sich mit Details noch zurückgehalten. Man erwartet aber, dass die AMD-Technologie in die Samsung Exynos CPUs eingebaut wird, um die Grafikleistung zu verbessern. Damit würde Samsung dann auf seine Mali Grafik verzichten. Für AMD jedenfalls ein guter Einstieg in das mobile Geschäft.

AMD wird also nicht direkt GPUs für Handys entwickeln, sondern lizenziert die Technik. Aber man wird hier sicherlich nur Anpassungen vornehmen. Gerade was die Leistungsaufnahme der Chips betrifft.

AMD Chefin Dr. Lisa Su sagte:

"Die Einführung unserer Radeon-Grafiktechnologien in den Märkten PC, Spielekonsole, Cloud und HPC ist deutlich gewachsen, und wir freuen uns, nun mit dem Branchenführer Samsung zusammenzuarbeiten, um die Grafikinnovation im Mobilfunkmarkt zu beschleunigen. Diese strategische Partnerschaft wird die Reichweite unserer leistungsstarken Radeon-Grafiken auf den Mobilfunkmarkt ausdehnen und die Radeon-Benutzerbasis und das Entwicklungsumfeld deutlich erweitern."

Sollte die Partnerschaft funktionieren, kann man davon ausgehen, dass AMD dann auch woanders genutzt werden kann. Der Anfang ist nun schon gemacht.

Samsung Handys bald mit AMD Grafik
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

10 Kommentare zu “Samsung Handys bald mit AMD Grafik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.