VMware Workstation 15.1.0 unterstützt nun auch Windows 10 1903 als Host und behebt Sicherheitsprobleme

VMware hat die Workstation und Workstation Player auf die Version 15.1.0 aktualisiert. Unterstützt wird nun offiziell die Windows 10 1903, die bislang als Host-System Probleme bereitet hatte. Das Problem mit dem leeren Bildschirm nach dem Start wurde nun behoben.

Als neue Gast-Systeme hinzugefügt wurden auch Ubuntu 19.04, Red Hat Enterprise Linux 8.0, Fedora 30, ESXi 6.7 Update 2. Als wichtige Fixes wurden behoben:

  • VMware Workstation 15.1 Player unterstützt hypervisor-spezifische und hypervisorgestützte Gastminderungen für mikroarchitekturbedingte Datenabtastungsschwachstellen (MDS), die durch CVE-2018-12126, CVE-2018-12127, CVE-2018-12127, CVE-2018-12130 und CVE-2019-11091 identifiziert wurden.
  • VMware Workstation 15.1 Player behebt ein Problem bei der DLL-Hijacking. Das Projekt Common Vulnerabilities and Exposures (cve.mitre.org) hat diesem Problem die Kennung CVE-2019-5526 zugewiesen.

Weitere behobene Probleme:

  • Elemente im Menü Removable Devices flackern und können nicht ausgewählt werden. Auf einer virtuellen Maschine mit dem Android Debug Bridge (adb) Server können die Elemente im Menü VM > Removable Devices flackern (kontinuierlich und schnell öffnen und schließen), ohne dass Sie sie auswählen können.
  • Das Flackern des Bildschirms kann auf virtuellen Maschinen beobachtet werden. In kurzen Abständen kann der Bildschirm einer virtuellen Maschine kurzzeitig auf Schwarz umschalten und dann in den Normalzustand zurückkehren.
  • Auf Systemen mit mehreren Monitoren werden Dialogfelder über die Bildschirme verteilt. Wenn der Workstation Player auf einem Computer mit mehreren Monitoren maximiert wird, werden Dialogfelder falsch angezeigt und können nicht einfach verwendet werden.

Bekannte Probleme:

  • Auf Hosts mit Ubuntu 19.04 oder Red Hat Enterprise Linux 8.0 kann das Menü VMware Tools installieren/neu installieren nicht geöffnet werden. Wenn Sie versuchen, das Menü VMware Tools auf Ubuntu 19.04 oder Red Hat Enterprise Linux 8.0 zu öffnen, wird der folgende Fehler angezeigt:
  • Komponente auf dem Update-Server konnte nicht gefunden werden. Wenden Sie sich an den VMware-Support oder an Ihren Systemadministrator.
  • Workaround: Installieren Sie die erforderlichen ncurses-Bibliotheken manuell auf Ihrem Host-Computer.
  • Für Ubuntu 19.04 installieren Sie das Paket libncursesw5. Installieren Sie für Red Hat Enterprise Linux 8.0 das Paket ncurses-compat-libs-6.1-7.20180224.el8.x86_64.rpm.
  • Auf virtuellen Maschinen mit manuell installiertem Red Hat Enterprise Linux 8.0 wird eine schlechte Anzeigeleistung erzielt.
    Die Pakete mesa-libxatracker und xorg-x11-drv-vmware sind auf Red Hat Enterprise Linux 8.0 nicht standardmäßig installiert, was zu einer schlechten Anzeigeleistung in Desktop-Umgebungen des X Window Systems (X11) führt. Darüber hinaus funktioniert die ResolutionSet-Funktion auch bei der Installation von VMware Tools nicht.
  • Workaround: Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
  • Verwenden Sie die einfache Installation, um Red Hat Enterprise Linux 8.0 als Gastbetriebssystem zu installieren. Dieser Prozess installiert die erforderlichen Pakete automatisch. Installieren Sie die Pakete mesa-libxatracker und xorg-x11-drv-vmware manuell.
  • Dateien und Ordner können nicht mit der Kopier- und Einfügefunktion auf bestimmte neuere Linux-Distributionen übertragen werden. Wenn Sie eine Datei oder einen Ordner kopieren und versuchen, sie auf einem Host- oder Gastcomputer einzufügen, schlägt der Vorgang fehl, wenn auf dem Zielcomputer die folgenden Linux-Distributionen ausgeführt werden:
  • Red Hat Enterprise Linux 8.0
  • Fedora 30
  • Ubuntu 19.04.
  • Workaround Ziehen Sie Objekte per Drag & Drop, um sie an Hosts oder Gäste zu übertragen, die die betroffenen Betriebssysteme ausführen. Alternativ können Sie auch die Funktion „Gemeinsame Ordner“ verwenden.

Info und Download

Danke an baschdi für den Hinweis

VMware Workstation 15.1.0 unterstützt nun auch Windows 10 1903 als Host und behebt Sicherheitsprobleme
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

8 Kommentare zu “VMware Workstation 15.1.0 unterstützt nun auch Windows 10 1903 als Host und behebt Sicherheitsprobleme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.