ScreenToGif 2.17 mit vielen Änderungen

ScreenToGif ist ein kleines Tool, mit dem man ein Video vom Desktop oder der Webcam aufnehmen kann und auch hinterher bearbeiten. Sequenzen können entfernt werden. Wasserzeichen oder Texte können eingefügt werden und das Ergebnis nicht nur in gif abgespeichert werden.

Jetzt ist die neue Version 2.17 herausgekommen. Es ist portabel oder kann installiert werden. Es sind einige Verbesserungen dabei, aber Fehler die behoben wurden.

  • Verschiedene Theme können verwendet werden. Hell, mittel, dunkel und sehr dunkel sind ab sofort verfügbar.
  • Automatische Aufgaben können nun erstellt werden, die die Verzögerung der einzelnen Bilder ändert.
  • Der genaue Zeitstempel (basierend auf dem Startdatum der Aufnahme) jedes Einzelbildes kann hinzugefügt werden.
  • Per Standard werden die Aufnahmen nun unter %temp% gespeichert. Kann in den Einstellungen geändert werden.
  • Auswahlrechtecke des neuen Recorders und der Funktion Zuschneiden können mit den Pfeiltasten. Einfach durch die drei Kombinationen von Befehlen mit Strg, Shift und Pfeiltasten.

Behobene Probleme:

  • Beim Entfernen doppelter Bilder gab es keinen Hinweis darauf, dass der Prozess noch nicht abgeschlossen war.
  • Wenn Sie die Tastenanschläge mit einem Seitenrand anwenden, würde dies zu einem falsch dimensionierten Panel führen.
  • Wenn Sie den Videoimport abbrechen, wird der Fortschrittsbalken nicht versteckt und die App kann abstürzen.
  • Beim Erstellen eines neuen leeren Projekts und beim Versuch, die Funktion Verdunkelung anzuwenden, stürzte die App aufgrund der Bildtiefe ab.
  • Bei Verwendung des FFmpeg als APNG-Encoder würde die App abstürzen, wenn das Parameterfeld leer war.

Info und Download:

  • ScreenToGif funktioniert unter Windows 7 bis Windows 10 und benötigt .Net Framework 4.6.1 oder höher.
  • screentogif.com/
ScreenToGif 2.17 mit vielen Änderungen
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Ein Kommentar zu “ScreenToGif 2.17 mit vielen Änderungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.