Folder Painter 1.2 – Ordnersymbole schnell über das Kontextmenü ändern

Folder Painter gibt es nun schon ein paar Monate. Gestern kam nun die neue Version 1.2 heraus. Was macht das portable Tool? Es kann Ordner Icons schnell über das Kontextmenü ändern. Dazu gibt es auch schon vorgefertigte Iconpacks.

Normalerweise muss man bei jedem Ordner, dem man ein anderes Icon zuordnen will per Rechtsklick in die Eigenschaften und unter dem Reiter Anpassen dann das neu Icon zuordnen. Folder Painter macht es hier einfacher. Man startet das Tool, wählt das Iconpack aus, oder stellt sich sein eigenes Iconpack zusammen und drückt dann auf Installieren.

Schon hat man über einen Rechtsklick auf einen Ordner den neuen Kontextmenüeintrag und kann dann das Icon schnell ändern. Ist natürlich nur für diejenigen geeignet, die gerne ihre Ordner anders aussehen lassen möchten, um eine bessere Sortierung zu erreichen.

Die neue Version 1.2 behebt einen Fehler, der die desktop.ini nicht wieder hergestellt hatte, wenn man per Rechtsklick den Standardordner wieder zuweisen wollte. Folder Painter ist auch in deutsch und wirklich einfach zu bedienen. Es muss nicht mitstarten, da im Ordner die desktop.ini nur umgeschrieben wird.

Sollte man mal einen Ordner vergessen haben wieder zu ändern, aber das Tool schon gelöscht haben, reicht es aus die desktop.ini im Ordner zu löschen. Schon hat man wieder das alte gelbe Ordnericon.

Info und Download:

Folder Painter 1.2 – Ordnersymbole schnell über das Kontextmenü ändern
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

4 Kommentare zu “Folder Painter 1.2 – Ordnersymbole schnell über das Kontextmenü ändern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.