Open with++ Manuelle Kontextmenü Befehle mit eigenen Argumenten anlegen

Wer viel mit Befehlen unter Windows arbeitet und diese im Kontextmenü untergebracht hat, kennt vielleicht schon Open++. Aber es gibt auch Open with++ von Frank Skare. Ein kleines portables Tool, welches auch diese Möglichkeit anbietet und nun auf GitHub zum Download bereitsteht.

Startet man die OpenWithPPGUI.exe sind schon einige Einträge voreingestellt. Der Eintrag CMD beispielsweise kann noch so abgeändert werden, dass die Eingabeaufforderung als Administrator gestartet wird. Ist natürlich bei Ordnern praktisch, da hier von Haus aus nur noch PowerShell zum Öffnen angeboten wird. Hat man den Haken nicht gesetzt, reicht auch die gedrückte Umschalt-Taste + Strg-Taste und klickt dann auf den Kontextmenüeintrag.

Natürlich kann man nun seine eigenen Einträge hinzufügen. Hat man einen Eintrag hinzugefügt klick man auf Install und OK. Danach reicht es aus im Task-Manager die explorer.exe neu zu starten, damit die Einträge auch im Kontextmenü erscheinen. Welche Befehle man nun hinzufügt unterliegt jedem natürlich selber.

Gespeichert wird dies alles in der Settings.xml, die unter %appdata%/Open with++ abgelegt wird. Löscht man die xml und startet die explorer.exe wieder neu, dann sind auch die Einträge aus dem Kontextmenü verschwunden.

Es ist ein kleines, aber feines Tool welches einem die Arbeit erleichtern kann. Alles weitere findet ihr unter

Open with++ Manuelle Kontextmenü Befehle mit eigenen Argumenten anlegen
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.