Alexa Guard: Alarmanlage für Amazon Echos auf dem Weg

Amazon hat die Alexa App für Smartphones aktualisiert. Zumindest auf Android gibt es nun einen neuen Punkt in den Einstellungen. Es handelt sich um die Alexa-eigene Alarmanlage namens „Alexa Guard“. Diese soll in Zukunft Glasbrüche und Rauchmelder erkennen und den Besitzer dann informieren.

Laut einem Test von cnet scheint die Überwachung wunderbar zu funktionieren. Doch verfügbar ist diese Funktion noch nicht zu 100%. Lediglich der Eintrag in der App ist vorhanden, indem man darauf hinweist, dass Alexa Guard bald zur Verfügung steht.

Diese Funktion wird später mit „Alexa, ich gehe“ aktiviert. Damit wird die Alarmanlage scharf geschaltet. Viele denken ja, dass Alexa alles mithört – das ist soweit auch richtig, aber das Gerät wartet auf das Aktivierungswort und sendet erst dann Daten auf den Server, dies wurde mehrfach von verschiedenen Tests bestätigt.

Bei der Alarmanlage hört Alexa natürlich auch immer zu, um eben Glasbrüche oder Rauchmelder zu identifizieren. Aktuell ist die Rede davon, dass nur die neuste Generation die Funktion erhält. Das wäre Echo Show 2, Echo Dot 3, Echo 2, Echo Plus. Die vorherigen Varianten sollen aber nachgereicht werden, Amazon „arbeite hart“ daran, diese Funktion in die ältere Generation zu integrieren.

Alexa Guard: Alarmanlage für Amazon Echos auf dem Weg
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.