Twitter denkt über Edit-Funktion nach

Hat man auf Twitter etwas geschrieben und abgesendet ist es raus, ohne eine Chance es zu korrigieren. Viele die auf Twitter unterwegs sind, so auch wir haben sich eine Editierfunktion schon lange gewünscht. Nun hat Jack Dorsey von Twitter die ersten Ansätze bekanntgegeben.

So könnte ein Zeitfenster zwischen 5 und 30 Sekunden eingebaut werden, indem es möglich ist den Tweet noch einmal zu editieren. Länger sollte es auf keinen Fall dauern, wie er sagt denn sonst würde die „Echtzeit-Charakteristik“ verloren gehen. Auch soll der ursprüngliche Inhalt weiterhin sichtbar sein, damit Missbräuche damit unterbunden werden können.

Ich persönlich könnte mit diesen beiden Vorschlägen sehr gut leben. Denn es wäre ein guter Kompromiss. Ist nur fraglich wann diese Funktionen eingebaut werden. Aber es zeigt, dass Twitter es im Blick hat. Das ganze Interview kann man auf YouTube verfolgen (fast zwei Stunden)

Twitter denkt über Edit-Funktion nach
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

4 Kommentare zu “Twitter denkt über Edit-Funktion nach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.