VirtualBox 6.0.2 ist erschienen mit vielen Fehlerbehebungen

Mitte Dezember 2018 kam die VirtualBox 6 auf den Markt. Die Liste der neuen Funktionen und Änderungen war damals ellenlang. Aber die neue VirtualBox 6.0.2 behebt nun Fehler, die natürlich nicht ausbleiben, wenn man eine neue Version bereitstellt. Die Changelog ist aber noch übersichtlich.

  • Benutzeroberfläche: Korrigierte Erstellung von Desktop-Verknüpfungen zum Starten virtueller Maschinen
  • Benutzeroberfläche: Erlauben Sie dem ersten Startfenster die Auswahl von Hostlaufwerken
  • Benutzeroberfläche: Das Hinzufügen von leeren optischen Host-Laufwerken wurde korrigiert
  • Implementierung eines neuen Fensters zur Erstellung virtueller optischer Festplatten
  • USB: modifizierte Linux-Backends zum Zurücksetzen von USB-Geräten (bisher wurden die meisten Gastanfragen) ignoriert.
  • PCnet: behebt eine Regression, die dazu führte, dass einige PCnet PCI-Gasttreiber die emulierte Hardware nicht erkennen konnten
  • Linux-Hosts: Behobener Konflikt zwischen Debian und Oracle beim Erstellen von Desktop-Dateien
  • Windows-Gäste: Mehrere Monitor-Fixes mit VBoxSVGA-Grafiken
  • Windows-Gäste: schwarzer Bildschirm mit VBoxSVGA-Grafik, wenn 3D deaktiviert ist
  • Linux-Gäste: Build-Treiber in SLES 12.4 behoben
  • Linux-Gäste: Korrigierte Erstellung von Treibern für gemeinsame Ordner mit älteren Kerneln
  • OS/2-Freigegebene Ordner: korrigierte Schreibregression eingeführt in 6.0.0.0 GA

Info und Download:

Danke an Rush

VirtualBox 6.0.2 ist erschienen mit vielen Fehlerbehebungen
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

2 Kommentare zu “VirtualBox 6.0.2 ist erschienen mit vielen Fehlerbehebungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.