Google Maps bekommt Google Assistant spendiert

 

Kurze Infos für alle unter euch, welche öfters Google Maps zur Navigation unter iOS oder Android nutzen. Denn Google spendiert Maps seinen Google Assistant. Damit wird es möglich Maps mittels Sprache zu steuern und weitere Funktionen zu nutzen.

So kann man die voraussichtlichen Ankunftszeiten mit Kontakten teilen, auf Textnachrichten antworten, Musik und Podcasts abspielen, nach Orten entlang der Route suchen, einen neuen Zwischenstopp hinzufügen oder auch Nachrichten diktieren. Eine Anfrage auf Englisch würde z.B. „Hey Google, take me home“ lauten.

Der Rollout beginnt ab sofort für alle Android- und iOS-Nutzer.

Google Maps bekommt Google Assistant spendiert
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

2 Kommentare zu “Google Maps bekommt Google Assistant spendiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.