OneDrive: Platzhalter jetzt unter macOS verfügbar

Nach einer langen Testphase im Insider-Programm lässt Microsoft die OneDrive-Platzhalter für den macOS-Client jetzt auch auf alle anderen Nutzer los. Voraussetzung für die Platzhalter ist allerdings die aktuelle macOS-Version 10.14 (Mojave).

Die Funktionsweise der OneDrive-Platzhalter lässt sich relativ einfach beschreiben: Statt die Dateien von OneDrive komplett zu synchronisieren, werden diese zwar wie gewohnt im Finder angezeigt – aber eben nur bei Bedarf aus der Cloud nachgeladen. Bis dahin belegen die Dateien keinen Speicherplatz.

Wie man die Platzhalter im Client aktiviert und konfiguriert, beschreibt Microsoft auf dieser Seite.

Quelle: Microsoft
OneDrive: Platzhalter jetzt unter macOS verfügbar
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.