Xiaomi: Kommendes Mittelklasse-Smartphones mit Snapdragon 675 Prozessor und 48 MP Kamera?

Nicht nur Smartphones von Huawei werden immer besser und beliebter in Europa, sondern auch Konkurrent Xiaomi wird stetig interessanter. So gibt’s hier viel Hardware zu einem angemessenen Preis. Nun könnte Xiaomi ähnlich wie Samsung aktuell vorgehen und neue Hardware zuerst in der Mittelklasse zu präsentieren.

Denn im Januar soll Xiaomi ein neues Mittelklasse-Smartphones präsentieren, welches mit einer 48 MP Rückseitenkamera ausgestattet sein soll. Zumindest gibt’s aufgrund eines auf Weibo veröffentlichten Bildes vom Xiaomi Präsidenten Lin Bin diese Infos. Ob es sich hier dann letztendlich um eine Einzelkamera handeln wird, wurde nicht gesagt. Auch das Bild zeigt dies nicht. Ich gehe aber eher von einer Dual-Kamera aus.

Ebenso vermutet man den neuen Qualcomm Snapdragon 675 Prozessor als Herzstück. Ob das Gerät auf der CES 2019 in Las Vegas gezeigt wird  bleibt abzuwarten. Ich gehe eher von einem eigenständigen Event in China Ende Januar aus. Generell darf man aber wieder von viel Hardware ausgehen, denn Xiaomi will weitere Märkte erobern und gar in diesem Jahr oft gezeigt, wie ein gutes Smartphone aussehen und ausgestattet sein kann.

Quelle: Weibo
via: Fonearena

Xiaomi: Kommendes Mittelklasse-Smartphones mit Snapdragon 675 Prozessor und 48 MP Kamera?
Artikel teilen
Über den Autor

Über das Anpassen & Abspecken von XP in die „Windows-Welt“ gekommen, interessiere ich mich eigentlich für jedes gute Stück Technik. Neben Windows hat auch Android bei mir ein zu Hause gefunden. Und ich bin jedes Jahr gespannt, was mich Neues erwartet. Bloggen ist eine Leidenschaft von mir und ich teile diese hier gerne mit euch.

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Ein Kommentar zu “Xiaomi: Kommendes Mittelklasse-Smartphones mit Snapdragon 675 Prozessor und 48 MP Kamera?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.