Google Chrome: Scrollbare Tab-Leiste und Tab-Gruppen geplant

Google plant die Tab-Leiste in seinem Chrome Browser zu überarbeiten und damit zu verbessern. Es soll einmal eine scrollbare Tableiste eingeführt werden, die derzeit der Firefox schon besitzt. Hat man zu viele Tabs offen, werden diese im Chrome immer kleiner und man kann nicht mehr erkennen, welche Seite dahinter ist.

Beim Firefox ist eine eine Begrenzung von 76 px in der Breite der Tabs enthalten. Hat man zu viele offen, dann erscheint links bzw. rechts ein Pfeil zum Scrollen. Somit kann man immer noch erkennen welche Seite im Tab offen ist. Genau dies soll nun auch der Google Chrome erhalten. Der Entwickler Peter Casting hat dies inzwischen schon bestätigt.

Eine weitere Änderung sind die Tab-Gruppen. Auch dies kann der Chrome bislang nicht. Hier hat Vivaldi inzwischen schon die Möglichkeit geschaffen, Tabs in eine Gruppe zu bringen. Auf bugs.chromium wurde dies unter der Beschreibung „Tab-Groups – Benutzer können Registerkarten in visuell getrennte Gruppen einteilen, z.B. um separate Registerkarten für verschiedene Aufgaben zu erstellen.“ erstellt.

Wann beide neuen Funktionen eingebaut werden steht noch nicht fest. Sicher ist aber, dass esie unbedingt kommen sollten. Denn diese zusammengepressten Tabs sind grausam. Denn Erweiterungen sind nicht immer besser als nativ implementierte Funktionen.

Google Chrome: Scrollbare Tab-Leiste und Tab-Gruppen geplant
Artikel teilen
Über den Autor

Ich bin nicht allwissend, was Windows angeht. Aber genau deshalb nehme ich Windows gerne auseinander und unter die Lupe, um all mein Wissen zu erweitern. Jürgen

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

4 Kommentare zu “Google Chrome: Scrollbare Tab-Leiste und Tab-Gruppen geplant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.