AVM: Neue Laborversion für alle FRITZ!WLAN Repeater

AVM stellt einen neuen Release Candidat für die FRITZ!WLAN Repeater bereit. Alle Modelle ab dem Repeater 310 werden schon bald das neue FRITZ!OS 7 erhalten. Damit gleicht man die „Erweiterungen“ an die Router an. Die neue Version hat nur einen kleineren Fix und kann ohne Bedenken installiert werden. Wer keine Beta auf seinen Geräten testen möchte, muss sich noch kurz gedulden. Das Update sollte in ein paar Wochen final bereitstehen.

Mit FRITZ!OS 7 hat AVM mehrere Dinge in ihrem Betriebssystem geändert, die auch von den Repeatern übernommen werden müssen. Dazu zählt beispielsweise der Gastzugang, der eine kleine Auffrischung erhalten hat. Damit aber alle Einstellungen und Funktionen einwandfrei übernommen werden, wird der Repeater auch mit dem neuen OS ausgestattet.

Die Verbesserung bezieht sich vor allem auf IPv6-Anschlüsse, da dort wohl der Speicher der Repeater nach einiger Zeit vollgelaufen ist – das soll nun nicht mehr passieren. Eine kleine, aber wichtige Änderung für ein einwandfreies Nutzungserlebnis. Der Changelog liest sich offiziell so:

  • Verbesserung – Langzeitstabilität bei Nutzung von IPv6 verbessert

Der Download kann über die Mesh-Übersicht der FRITZ!Box, über die Weboberfläche der Repeater oder per Datei ausgeführt werden. Der Download ist im FRITZ! Labor von AVM zu finden.

AVM: Neue Laborversion für alle FRITZ!WLAN Repeater
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.