FRITZ!Box 6490 Cable erhält Update auf FRITZ!OS 7.00 | 28.09.2018

Viele können es kaum glauben, aber es ist wahr: Die FRITZ!Box 6490 erhält am 28.09.2018 das lang ersehnte Update auf FRITZ!OS 7.00 mit WLAN-Mesh, NAS Verbesserungen, der neuen Heimnetzübersicht und noch viel mehr. Die Wut der einzelnen Nutzer des Kabelmodells war auf Facebook, Twitter und Co. immer größer geworden. Es gab schon Drohungen und Einschüchterungsversuche. Doch AVM hat versprochen: Das Update kommt. Und nun ist es offiziell verfügbar.

Dass man Ende 2017 entschied, FRITZ!OS 6.9x nicht mehr für Kabelmodelle weiterzuentwickeln, stieß auf Ärger. Von dem neuen WLAN-Mesh profitierten lediglich 4 DSL-Modelle und sonst kein anderes. Um die Update-Zyklen für FRITZ!OS 6.9x nicht weiter in die Länge zu ziehen, machte man kurzerhand einen Cut und entschied sich dafür, direkt am Nachfolger parallel für alle aktuellen Modelle, zu arbeiten.

Mit der FRITZ!Box 6590 hat AVM bereits einen Nachfolger herausgebracht, der FRITZ!OS 7.00 Ende August erhielt. Die FRITZ!Box 6490 wurde aufgrund der Routerfreiheit für den freien Markt konzipiert und war so frei käuflich. Der Vorteil: Schnelle Updates, eigene Konfiguration und keine Einschränkungen durch den Kabelanbieter.

Unitymedia und Vodafone, sowie diverse kleinere Anbieter, nutzen die FRITZ!Box 6490 auch als Router. Bieten diesen meistens zur Miete an und kastrieren sehr viel, sodass dem Nutzer kaum Einstellungsmöglichkeiten bleiben. Das DVB-C Streaming war bis vor Kurzem noch eine versteckte bzw. nicht vorhandene Funktion. Vodafone hat mit dem Update auf FRITZ!OS 6.87 diese dann aber freigeschaltet.

Die große Frage ist nur: Wann kommt Mesh bzw. FRITZ!OS 7.x bei den Kabelanbietern? Vermutlich erstmal gar nicht. AVM gibt die Version zwar offiziell frei und diese wird auch keine offensichtlichen oder arg großen Fehler mehr enthalten, dennoch gibt es ja (zumindest bei den anderen Modellen) bereits ein weiteres Update auf 7.01 . So eines könnte wahrscheinlich im Kabelbereich auch noch folgen. Wenn dann die letzten Fehler beseitigt wurden, lassen sich die Kabelanbieter darauf ein oder sagen direkt „ne, brauchen wir nicht.“ . Und solange der Kabelanbieter die Version nicht anpasst oder testen möchte, bekommt der Nutzer sie erst Recht nie zu sehen.

Falls Vodafone oder Unitymedia sich doch dafür interessieren, möglichst „bald“ ein Update für die Mietgeräte zu veröffentlichen, wird es wohl mindestens ein halbes Jahr dauern, bis eine finale Version steht. Denn Anpassungen (Kastration) braucht Zeit… und Entwickler ;-) . Mal schauen, vielleicht gibt es dazu ja eine Presseinformation. Ich werde auch mal nachhaken.

Die neue Version alias FRITZ!OS 7.00 enthält folgende, bahnbrechende Neuerungen:

  • Erstmals für FRITZ!Box 6490 Cable: WLAN Mesh > mehr
  • Neues für den FRITZ! Hotspot > mehr
  • MyFRITZ!-Internetzugriff auf FRITZ!Box nun ohne Sicherheitshinweise im Browser > mehr
  • Geschwindigkeit bei der Nutzung von USB-Datenträgern mit NTFS-Dateisystem gesteigert > mehr
  • Unterstützung von DECT-ULE/HAN-FUN kompatiblen Smart Home-Geräten > mehr
  • Mehr Komfort bei Einstellungen im Smart Home > mehr
  • Neue Funktionen für FRITZ!Fon-Geräte > mehr
  • Zeitschaltung für Rufumleitungen: einmal einrichten – immer erreichbar > mehr
  • Die FRITZ!Box als Mesh Master überträgt ihre Rufnummern auf eine zusätzliche FRITZ!Box als Mesh Repeater > mehr
  • Unterstützung für den SIP-Trunk der Telekom > mehr
  • Option zur Prüfung und ggf. Behebung erkannter Störeinflüsse von Powerline auf VDSL > mehr

Detaillierte Informationen

Internet:

  • NEU – Einfache Anmeldung für regelmäßige Statusinformationen zu Ihrer FRITZ!Box (MyFRITZ!-Bericht)
  • NEU – MyFRITZ!-Internetzugriff auf FRITZ!Box ohne Browserwarnung (SSL-Zertifikate von Let’s Encrypt) reload > mehr
  • NEU – Anzeige von (VPN-) Fernzugängen zum Beispiel der MyFRITZ!App 2 auf der Übersichtsseite unter Verbindungen

FRITZ!NAS:

  • NEU – komplett neu gestaltete Bedienüberfläche für FRITZ!NAS

Smart Home:

  • NEU – Unterstützung von DECT-ULE/HAN-FUN
  • NEU – Mit Smart Home-Vorlagen unterschiedliche Konfigurationen der Smart Home-Geräte für verschiedene Anlässe (z.B.: Feiertag, Arbeitsschicht, Urlaub…) erstellen und bequem per Knopfdruck wechseln > mehr
  • NEU – Eine Push-Nachricht wird versendet, wenn unterbrochene DECT-Verbindung wieder aufgebaut wurde

Telefonie:

  • NEU – Unterstützung von Speedphone 11 der Deutschen Telekom > mehr
  • NEU – Die FRITZ!Box als Mesh Master überträgt ihre Rufnummern auf eine zusätzliche FRITZ!Box als Mesh Repeater (automatische Einrichtung mit Anbieterprofil „FRITZ!Box im Mesh“) > mehr
  • NEU – Zeitsteuerung für Rufumleitungen
  • NEU – Rufnummern aus Anrufliste direkt zu Rufsperren oder bestimmten Telefonbüchern hinzufügen
  • NEU – Unterstützung für den SIP-Trunk der Telekom (DeutschlandLAN SIP-Trunk / SIP-Trunk Pooling) > mehr

System:

  • NEU – Zusätzliche Bestätigung von bestimmten Änderungen können nun auch mit dem Google Authenticator vorgenommen werden. > mehr
  • NEU – Automatische Mesh-Repeater Einrichtung einer zweiten FRITZ!Box per Tastendruck > mehr

WLAN:

  • NEU – mittels „FRITZ! Hotspot“ jetzt einen besonders komfortablen WLAN-Zugang für WLAN-Gäste an öffentlichen Plätzen wie Bars, Restaurantes, Praxen etc. anbieten. Details siehe WLAN / Gastzugang > mehr
  • NEU – Erhöhung der Sicherheit bei WLAN durch Unterstützung für Protected Management Frames (PMF) > mehr

DECT:

  • NEU – FRITZ!Fon Startbildschirm Ereignisse Anzeige für eingegangene Faxe
  • NEU – FRITZ!Fon Mediaplayer: Speichern und Laden von Musiklisten als .xsfp Datei per FRITZ!NAS möglich
  • NEU – FRITZ!Fon Startbildschirm Smart-Home scrollbar, um mehr Smart-Home-Geräte anzuzeigen
  • NEU – FRITZ!Fon Unterstützung für bis zu fünf eigene Klingeltöne pro Handgerät
  • NEU – FRITZ!Fon ermöglicht Update für FRITZ!Box (auf Wunsch PIN-geschützt)
  • NEU – FRITZ!Box unterstützt Software Update für kompatible Handgeräte anderer Hersteller
  • NEU – FRITZ!Fon Rufnummernauflösung nach Landes- und Ortsvorwahlen
  • NEU – Vor- und Zurückspringen bei der Wiedergabe von Podcasts am FRITZ!Fon ermöglicht

Heimnetz:

  • NEU – Übernahme der Einstellungen für den Push Service, das Auto-Update und die AVM-Dienste ins gesamte WLAN Mesh
  • NEU – Heimnetzübersicht zeigt auch Telefon- und Smarthomeverbindungen mit vollständiger Topologie und Verbindungsqualität an
  • NEU – FRITZ! Produkte mit aktiver Mesh-Funktion werden auf der FRITZ!Box Startseite sowie in der Tabellendarstellung der Mesh-Übersicht mit dem Mesh-Symbol gekennzeichnet
  • NEU – LED-Anzeige zum Identifizieren von FRITZ!Powerline-Produkten im Netzwerk (Powerline-Paging)

Powerline:

  • NEU – Option zur Prüfung und ggf. Behebung erkannter Störeinflüsse von Powerline auf VDSL > mehr

FRITZ!Box 6490 Cable erhält Update auf FRITZ!OS 7.00 | 28.09.2018
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

25 Kommentare zu “FRITZ!Box 6490 Cable erhält Update auf FRITZ!OS 7.00 | 28.09.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.