Update für FRITZ!Box 6890 LTE: Neue Laborversion 06.98-61532 | 22.09.2018

Nachdem man am gestrigen Nachmittag die FRITZ!Box 7581 und 6820 LTE mit einer Laborversion versehen hat, zieht das „neue“ LTE-Flaggschiff alias FRITZ!Box 6890 LTE heute nach. Das Modell, welches LTE Verbindungen über SIM, sowie DSL gleichzeitig nutzen kann, wird FRITZ!OS 7 in Kürze ebenfalls erhalten. Vermutlich wird es hier auch die Version 7.01 werden, um die Boxen alle auf den gleichen Stand zu bringen.

Ende August gab es die letzte Aktualisierung für die FRITZ!Box 6890 LTE und nun folgt, wie zu erwarten, eine Version mit einigen Verbesserungen und Fehlerbehebungen. AVM bemüht sich schnellstmöglich alle Modelle des aktuellen Portfolios mit der neuen Firmware zu bestücken. Auch die FRITZ!Box 6490 Cable soll eventuell noch diesen Monat bedient werden, wie man auf Twitter verlauten ließ.

Mit FRITZ!OS 6.9x hat das Berliner Unternehmen WLAN Mesh eingeführt, sodass sich Powerline-Adapter und Repeater zusammen mit der FRITZ!Box abstimmen und ein einheitliches WLAN-Netz bilden, welches sich selbst verwaltet. Alle Einstellungen werden von der FRITZ!Box automatisch (auch bei Änderungen im Nachhinein) übernommen. Da man die Updatezyklen anpassen möchte, wurde der Rollout von FRITZ!OS 6.9x gestoppt und man hat sich an FRITZ!OS 7 ran gesetzt, um dieses dann möglichst zeitnah für alle Produkte zu veröffentlichen.

Auch die Repeater wie der 1160 und 1750E sollen ein Update auf FRITZ!OS 7 erhalten. In der aktuellen Laborphase erhält der 1750E und 1260E ebenfalls eine Betaversion, welches bald zum finalen FRITZ!OS 7 werden wird. Ob man alle Repeater und Powerliner bedient, ist zurzeit noch unklar. Die Prüfung läuft, teilt AVM mit.

Die Verbesserungen für die FRITZ!Box 6890 LTE sehen so aus:

LTE:

  • Verbessert – Neue Software für das Mobilfunkmodem mit diversen Fehlerbehebungen und Optimierungen
  • Behoben – Modemstatus teils inkorrekt auf Übersichtsseite und LTE-Seiten angegeben
  • Behoben – Frequenzen werden in LTE-Informationen teils falsch angegeben
  • Behoben – Fallback-Software des Mobilfunkmodems wurde nach Update nicht zurückgesetzt
  • Verbessert – Stabilität von Mobilfunkverbindungen erhöht
  • Behoben – Inkonsistenzen in Zellenliste nach Reboot des Gerätes
  • Behoben – Unzulässige RSRP-Werte im CA-Fall

System:

  • Verbessert – Übersetzungen für en, es, it, fr, pl und nl vervollständigt
  • Behoben – möglicher Absturz beim Ausführen der Security-Diagnose
  • Verbessert – Stabilität erhöht
Update für FRITZ!Box 6890 LTE: Neue Laborversion 06.98-61532 | 22.09.2018
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.