Paint.net 4.1 Bildbearbeitungsprogramm mit vielen Verbesserungen erschienen

Um seine Fotos oder was auch immer zu bearbeiten hat eine reichliche Auswahl an Software. Von Paint in Windows, über Gimp bis hin zu Photoshop hat man eine freie Auswahl, aber nicht immer kostenlos. Eine kostenlose Variante ist Paint.net. Diese wurde nach 7 Monaten nun mit einer extrem langen Changelog in der Version auf die Nutzer „losgelassen“ und steht zum Download bereit.

Das Update kann über die Einstellungen -> Update oder direkt von der Webseite heruntergeladen werden. Die GPU-gesteuerten Effekte wurden zum Teil neu geschrieben, um das Bildverarbeitungssystem von Direct2D zu nutzen. Diese GPU-Effekte sollen demnächst noch ausgebaut werden und auch den Erweiterungen zur Verfügung gestellt werden.

Die aktive Auswahl kann nun in die Zwischenablage kopiert und zum Beispiel wieder als neue Ebene eingefügt werden. Aber es gibt noch viel mehr Neues und auch verbesserte Funktionen in dieser Version. Die Changelog selber ist aber zu lang, um sie hier reinzusetzen. Daher einmal der Link in den Blogbeitrag.

Die neue Version hab ich selber noch nicht getestet. Aber Photoshop mal außen vorgelassen, ziehe ich Paint.net Gimp vor. Keine Ahnung warum, aber ich bin einfach damit besser klar gekommen. Wie sieht es bei euch aus. Was benutzt ihr lieber?

Info und Download

Wer lieber die Paint.net App aus dem Microsoft Store nutzen möchte, kann dies natürlich auch. Diese ist gegenüber dem Win32-Programm aber kostenpflichtig, aber aktuell mit 50% Rabatt erhältlich.

paint.net
paint.net
Entwickler: dotPDN LLC
Preis: 8,99 € Unbekannt
Paint.net 4.1 Bildbearbeitungsprogramm mit vielen Verbesserungen erschienen
Artikel teilen
Über den Autor

Ich bin nicht allwissend, was Windows angeht. Aber genau deshalb nehme ich Windows gerne auseinander und unter die Lupe, um all mein Wissen zu erweitern. Jürgen

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

9 Kommentare zu “Paint.net 4.1 Bildbearbeitungsprogramm mit vielen Verbesserungen erschienen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.