Windows Firewall Control 5.4.0.0 ist nun kostenlos

Anfang Juni hatten wir darüber berichtet, dass Malwarebytes die Windows Firewall Control von Binisoft gekauft hat. Mit der neuen Version der Windows Firewall Control 5.4.0.0 hat die Firma ihr Versprechen nun wahr gemacht und bietet das Tool nun kostenlos an. Eine Aktivierung ist also nicht mehr nötig. Wie lange das Tool noch separat angeboten wird, steht in den Sternen. Denn man will es in Malwarebytes integrieren.

Für diejenigen die die Windows Firewall Control noch nicht kennen. Es ist ein GUI-Aufsatz, um die Bedienung der Windows Firewall bequemer zu konfigurieren. Es können schneller Verbindungen blockiert, oder auch wieder freigegeben werden. Die Changelog der neuen Version beinhaltet dies:

  • Der Installer und die Dateien sind nun digital signiert.
  • Aktualisiert Bei der Installation der Software steht eine neue EULA zur Verfügung.
  • Die Funktion „Sichere Regeln“ wurde auf die alte Version 5.0.2.0 zurückgesetzt. Die Implementierung der Versionen 5.1.x.x.x-5.3.x.x.x verursacht zu viele Probleme. als es löst.
  • Repariert: Unter bestimmten Umständen zeigt das Verbindungsprotokoll unter Windows 10 nichts an.
  • Repariert: „Proxy-Konfiguration verwenden“ wird auch dann überprüft, wenn der Benutzer im Proxy-Konfigurationsdialog die Schaltfläche Abbrechen drückt.

Ob man die Windows Firewall Control weiterhin nutzt, muss jeder für sich entscheiden. Denn nun steckt ja Malwarebytes dahinter. Wieder ein Diskussionsthema für „Aluhüte“. Aber zum Glück gibt es ja zum Beispiel die Simplewall. Sicherlich auch noch weitere gute Tools, um die Windows eigene Firewall zu steuern.

Windows Firewall Control 5.4.0.0 ist nun kostenlos
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

26 Kommentare zu “Windows Firewall Control 5.4.0.0 ist nun kostenlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.