Netlog: Datenbank gehackt Benutzerdaten geklaut und 6 Jahre später kam die Benachrichtigung

Kuriose Geschichte: Kennt einer von euch noch Netlog.com? Ein soziales Netzwerk, welches in seinen besten Zeiten über 100 Millionen Nutzer hatte, aber seit April 2015 dicht ist. Im November 2012 wurde die Datenbank gehackt und Benutzernamen, Passwörter und Mailadressen entwendet. Jetzt fast 6 Jahre später wurden die Nutzer darüber informiert.

"Im Zuge einer proaktiven Datensicherheitsüberwachung hat unser Sicherheitsteam kürzlich festgestellt, dass es im November 2012 zu einer Beeinträchtigung der Datensicherheit in der Datenbank gekommen ist. Die Datenbank enthielt Informationen über die E-Mail-Adresse und das Passwort von Nutzern, die sich vor Dezember 2012 bei Netlog registriert haben. Wir haben uns vergewissert, dass die Datenbank keine staatlich vergebenen Identifikationsnummern, Zahlungskarten- oder Bankdaten enthielt und wir keinen Grund zu der Annahme haben, dass andere Daten oder Dienstleistungen beeinträchtigt wurden."

Man fragt sich, wie man jetzt erst feststellen konnte, dass die Datenbank gehackt wurde. Denn wenn, sollten die Daten doch eingelagert sein. Aber „nett“ ist es trotzdem, dass die Nutzer nun doch noch informiert werden, obwohl sie nicht wirklich etwas unternehmen können. Denn Innerhalb von 6 Jahren konnte, wenn es denn geschehen ist, genügend Schindluder mit den Daten betrieben worden sein.

Wer sein Passwort von damals noch kennt und es in Verbindung mit der Mailadresse auf anderen Seiten benutzt, sollte es umgehend ändern.

Danke an Mav für die Info.

Netlog: Datenbank gehackt Benutzerdaten geklaut und 6 Jahre später kam die Benachrichtigung
Artikel teilen
Über den Autor

Ich bin nicht allwissend, was Windows angeht. Aber genau deshalb nehme ich Windows gerne auseinander und unter die Lupe, um all mein Wissen zu erweitern. Jürgen

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Ein Kommentar zu “Netlog: Datenbank gehackt Benutzerdaten geklaut und 6 Jahre später kam die Benachrichtigung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.