Kostenpflichtiges Streaming wird immer mehr genutzt

Vor ein paar Jahren hatten Sky und andere Bezahlsender zu kämpfen, um Kunden für ihre kostenpflichtigen Programme und Angebote zu gewinnen. Heute ist es schon fast normal, dass man mindestens ein kostenpflichtiges Streaming Angebot von Netflix, Sky Ticket, Amazon Prime Video, oder anderen nutzt. Und die Zahlen steigen Das hat die Bitkom Research in einer Umfrage nun zusammengestellt.

37% der Internetnutzer streamen Filme und Serien über das Internet. Im Vorjahr waren es „nur“ 29%. Die jüngeren (14 – 29 Jahre) sind hier natürlich Spitzenreiter mit 46%. Bis 49 Jahre 39%, bis 64 Jahre 32%. Was sehr überrascht, selbst die über 65-Jährigen streamen wie die Weltmeister. Immerhin schon 20%. 2016 waren es in dieser Gruppe gerade erst 8%.

Es ist ja eigentlich auch kein Wunder, dass immer mehr vom klassischen TV auf die Streaming Dienste umsteigt. Man kann selbst entscheiden, wann man was schauen möchte und bei Bedarf (immer 40% nutzen es) lädt man den Film oder die Serie herunter, um sie auch Offline zu schauen. Und dieser Anteil wird sicherlich noch weiter ansteigen. Der Kosten / Nutzen Faktor steht hier in einem guten Verhältnis, sodass diese Dienste sicherlich bald noch viel mehr nutzen werden.

Wenn man so eure Kommentare liest, gehören auch von euch viele dazu, die einen der beliebten Streaming Dienste nutzt. Was ich an der Sache nur schade finde ist, dass wenn man Interesse an dem Film oder der Serien hat, man diese sehr selten über einen Anbieter bekommt. So dass man dann mindestens zwei Abos benötigt. Oder seht ihr das anders?

Quelle: bitkom

Kostenpflichtiges Streaming wird immer mehr genutzt
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

10 Kommentare zu “Kostenpflichtiges Streaming wird immer mehr genutzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.