Neue Features für Microsoft Kalender, Mail und Outlook Mobile

Die Redmonder haben einige neue Funktionen für den Microsoft Kalender, Microsoft Mail und das mobile Outlook vorgestellt. Diese Funktionen sollen auch auf Android und iOS in Zukunft verfügbar sein. Die Neuerungen sind durchaus interessant und können praktisch sein – ob man diese dann nutzt, bleibt jedem selbst überlassen.

In Outlook beispielsweise soll es möglich sein, sich an Rechnungen erinnern zu lassen. Wenn eine E-Mail mit Rechnungen rein kommt, kann man solch eine Funktion direkt einstellen. Dabei soll Outlook die E-Mail als Rechnung erkennen (was höchstwahrscheinlich am Betreff fest gemacht wird) und wird automatisch die Erinnerung programmieren. Dabei wird das Datum auf den letzten Zahlungstermin datiert.

Eine kleine Nettigkeit hat man den Terminen hinzugefügt. So werden zum Beispiel Besprechungsräume vorgegeben, die in anderen Terminen bereits Platz gefunden haben. Öffentliche Orte sollen dann, ähnlich wie bei Google Maps, auch automatisch hinzugefügt werden, sobald Outlook diese erkennt. Dies ist ein Feature, welches vorerst für Windows heraus kommt und bald den Weg auf iOS finden wird.

Ebenso wird eine Art künstliche Intelligenz eingesetzt: Informationen zum Verkehr auf der Strecke zum Besprechungsort sollen verfügbar gemacht werden, wie viele Teilnehmer erwartet werden und ob es vorteilhafte Räumlichkeiten gibt. Diese Vorschläge stammen aus Microsoft Machine Learning.

Ebenso wird man das Modell der Zu- und Absagen überarbeiten, um es leichter zu verwalten. Dabei soll für Teilnehmer einer Besprechung oder eines Termins mehr Übersicht entstehen. So kann man bei großen Veranstaltungen vereinfacht organisieren. Diese Funktion steht laut Microsoft bereits jetzt für Outlook für Windows als auch im Web zur Verfügung und kann genutzt werden. Bei Terminen mit über 500 Teilnehmern, können individuelle Antworten von Outlook verarbeitet und einfacher verwaltet werden.

Ich wusste gar nicht, dass es diese Funktion noch nicht gibt – nun integriert sie Microsoft in Outlook: Es geht um Zeitzonen. Hat jemand einen Termin in einem anderen Land, kann Outlook direkt umrechnen bzw. zur richtigen Zeit Bescheid geben, wenn man im anderen Land ist bzw. die Uhr nicht umgestellt hat. Dadurch kann man im Kalender nun auch mehrere Zeitzonen anzeigen lassen. Wer also 3 Zeitzonen bestaunen möchte, kann dies ab sofort im Web und in Outlook für Windows machen ;-)

Für die mobilen Nutzer (Android & iOS) gibt es noch eine Liste mit zukünftigen Funktionen. So sollen sich bald Entwürfe mit Orndern und Dateien geräteübergreifend synchronisieren lassen. Dieses Feature feiert seinen Einstand auf macOS und Android – wobei diese Konstellation wohl nicht so häufig auftritt :-D . iOS soll dieses Feature noch im Mai erhalten.

Was aber bereits unter iOS verfügbar ist, im Sommer auf Mac’s von Apple und diesen Monat noch auf Android erscheinen soll, sind die Quick Replies. Diese wurden deutlich optimiert und erhalten eine Chat-ähnlichen Ansicht. Kontakt können dann bald mit Tags und als Favoriten angelegt werden, was ab Juni für iOS und Android erscheinen soll.

Das war aber noch nicht alles, sondern die größeren Neuerungen. Alle weiteren Funktionen, Verbesserungen etc. erhaltet ihr direkt bei Microsoft. Ich bin ja noch der Meinung, dass man bei Outlook unbedingt die „Aufgaben“ überarbeiten müsste. Viel zu kompliziert aufgebaut und ohne Möglichkeit etwas wirklich zu überwachen, wenn man Aufgaben abgegeben hat – vielleicht ändert sich das ja mit Office 2019 ;-)

Neue Features für Microsoft Kalender, Mail und Outlook Mobile
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

3 Kommentare zu “Neue Features für Microsoft Kalender, Mail und Outlook Mobile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.