WSL Sample von Microsoft als Open Source für Linux Distributionen bereitgestellt

Gestern hat Microsoft in einem Blogbeitrag erklärt, dass man nun ein WSL Sample auf GitHub bereitgestellt hat. Damit lassen sich Linux-Versionen für das Windows Subsystem for Linux erstellen und wenn man der Entwickler ist auch im Microsoft Store bereitstellen. Aber das ist noch nicht alles.

Über dieses Sample lässt sich auch ein eigenes (benutzerdefiniertes) Linux-Paket erstellen und dann per Sideload unter Windows 10 als Subsystem laufen lassen. Dafür muss aber logischerweise unter Update und Sicherheit Für Entwickler diese Funktion aktiviert werden. Dieses Paket kann dann aber nur auf dem Rechner benutzt werden. In den Store kann man diese „eigene“ Version nicht hochladen.

Im Microsoft Store gibt es ja schon einige Linux Versionen, die über das Windows Subsystem for Linux (WSL) ausgeführt werden können. So unter anderem: Debian GNU/Linux, Kali Linux, Ubuntu oder Open Suse.

Mehr zum Thema erfahrt ihr unter blogs.msdn und github.com/WSL-DistroLauncher

WSL Sample von Microsoft als Open Source für Linux Distributionen bereitgestellt
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.