Microsoft stoppt den Verkauf des Xbox One Kinect Adapters

Bereits im vergangenen Oktober hatte man die Produktion der Kinect-Sensoren eingestellt. Damit segnete eine doch recht interessante, aber viel zu selten genutzte Spielmethode das Zeitliche. Immerhin bot man Käufern neuerer Konsolen ohne Kinect-Anschluss die Möglichkeit mithilfe eines Adapters einen alten oder gebrauchten Sensor zu benutzen, denn das ein oder andere Spiel für Kinect gibt es ja. Damit ist nun auch Schluss. Microsoft stoppt den Verkauf des Adapters. Damit könnte es für Besitzer neuerer Konsolen ziemlich schwierig werden den Sensor zu betreiben.

Microsoft möchte den Fokus nun eher auf „von Fans gewünschte Gaming-Accessoires“ legen, so ein Sprecher gegenüber Polygon. Heißt in Kurzform: Die Nachfrage nach einem Adapter für ein totes Zubehör schien nicht allzu groß zu sein. Beziehungsweise haben die, welche einen haben wollen, diesen bereits. Mit dem Start der Xbox One S verkaufte Microsoft den Adapter nämlich kostenfrei an alle Besitzer eine One S. Seit April 2017 wurde er dann für rund 40 € angeboten.

PS: Ich weiß, auf dem Bild ist der Sensor für die Xbox 360.

Via: Engadget
Quelle: Polygon

Microsoft stoppt den Verkauf des Xbox One Kinect Adapters
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

4 Kommentare zu “Microsoft stoppt den Verkauf des Xbox One Kinect Adapters

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.