Tesla mit eigener Akkubank für unterwegs

Vergangene Woche stellte Tesla auf einem Event einen elektrischen „Semi Truck“ und einen neuen Roadster vor. Doch Tesla veröffentlichte noch etwas anderes, welches keine Aufmerksamkeit auf der Bühne bekam. Der Autohersteller veröffentlichte eine externe Akkubank im Tesla Supercharger-Design. Diese kommt mit einem USB-Anschluss und Kabel für microUSB und Lightning.

Doch was ist besonders an einer Akkubank? Einmal ist sie natürlich von Tesla. Dann besteht sie aber auch aus genau einer 18650-Zelle, welche auch in den Autos verbaut wird. Dort natürlich in einer größeren Anzahl. Aber wie auch immer, die eine Zelle in der Powerbank hat eine Leistung von 3.350 mAh.

Dies ist natürlich nicht viel und für $49 gibt es im Internet sicherlich preisgünstigere Alternativen, aber immerhin wurde diese von Tesla designed und hat keine 0815-Qualität. Interessierte müssen die Webseite aber im Auge behalten, denn aktuell ist die Powerbank ausverkauft.

Via: Engadget

Tesla mit eigener Akkubank für unterwegs
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

9 Kommentare zu “Tesla mit eigener Akkubank für unterwegs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.