Update auf die Windows 10 1709 (16299) lässt sich um 3 Tage verschieben (Info-Center)

Wer bisher noch nicht auf die neue finale Windows 10 1709 16299 (Fall Creators Update) gewechselt ist, wird dies als Windows Update ab dem 17.Oktober erhalten. Dies wird natürlich wieder in Wellen verteilt, damit Microsoft bei Fehlern die auftreten können reagieren kann. Oft gab es ja böse Meldungen, dass man einfach bei der Arbeit unterbrochen und das Funktionsupdate dann eingespielt wurde.

Beim neuen „Featureupdate“ auf die neue Version hat man die Möglichkeit das vorab heruntergeladene Update zu verschieben. Einmal auf „Heute Nacht“, „Erinnere mich morgen“ und „Erinnere mich in 3 Tagen“. Somit kann man seine Arbeit zu Ende bringen und abspeichern, bevor die neue Version von Windows 10 installiert wird.

Wer absolut noch nicht umsteigen will, kann vorab schon das Funktionsupdate (ab Pro-Version) in den Einstellungen -> Update und Sicherheit -> Erweiterte Optionen verzögern. Hier ist eine Einstellung von 1 bis 365 Tagen möglich. Somit wird die neue Version solange hinausgezögert und nicht heruntergeladen. Ob es Sinn macht, muss jeder selbst entscheiden.

Gibt ja einige, die lieber ein zwei Monate abwarten, bis die ersten kumulativen Updates durch sind und die ersten Kinderkrankheiten behoben wurden. Denn oft spielen auch die Softwarehersteller noch nicht sofort mit und überarbeiten ihre Programme für die neue Windows 10.

via: @WinObs

Update auf die Windows 10 1709 (16299) lässt sich um 3 Tage verschieben (Info-Center)
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

14 Kommentare zu “Update auf die Windows 10 1709 (16299) lässt sich um 3 Tage verschieben (Info-Center)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.