VMware Workstation 14 Pro und Player stehen zum Download bereit

Kurz notiert: Ende August hatte VMware die neue Version 14 der Workstation Pro und Player angekündigt. Nun hat man sie zum Download freigegeben. Diese baut auf der neuesten vSphere Virtual Hardware Plattform auf. Es wurden neue Funktionen eingebaut, die die Arbeit in einer virtuellen Umgebung besser und produktiver gestalten kann und soll.

Unterstützt werden nun Microsoft Device Guard und Credential Guard. Die Aktivierung von VBS (Virtualization Based Security) unter Windows 10 und Windows Server 2016 als Gastbetriebssysteme wird nun auf VMware Workstation unterstützt. Sowie die „Virtualization Based Security“ Feature-Unterstützung für Windows 10-Gäste (derzeit nur für Gäste und nicht Host). Ein neues virtuelles NVMe-Gerät für schnelleren Festplattenzugriff auf SSD-Speichermedien wurde auch hinzugefügt.

Weiterhin neu:

  • UEFI Secure Boot, required for VBS and supported with ESXi 6.5 Virtual Guests.
  • A new Virtual Trusted Platform Module which is used to manage keys for guest encryption services such as BitLocker.
  • Support for the latest Intel Kabylake and AMD Ryzen CPUs

Systemvoraussetzungen ändern sich

  • Gegenüber der VMware 12 ändern sich nun die Hardwarevoraussetzungen.
  • Intel: Vorher Core 2 Duo-Prozessor oder gleichwertig. Nun ein 64-Bit-Prozessor der Generation „Sandy Bridge“ oder besser.
  • AMD: Vorher 64 FX Dual-Core-Prozessor oder gleichwertig. Nun 64-Bit-Prozessor der Generation „Bulldozer“ oder besser

Der Support für Windows 10 Creators Update und Fall Creators Update wurde hinzugefügt, wie auch für verschiedene Linux Systeme. In der Workstation 14 Pro Build 6661328 gibt es aber auch bekannte Probleme.Diese betreffen Fedora 26, den Multi-Monitor Modus sowie Windows 10 Insider Previews. Alles dazu könnt ihr euch in den Release Notes durchlesen.

Die Pro for Workstation ist kostenpflichtig, wie auch der Player. Der Player kann aber auf einem privaten PC kostenlos genutzt werden. Als Hinweis hinterher: Wer die 12er Version der Workstation installiert hat, braucht nur die 14 als Upgrade drüber installieren, den Key eingeben und neu starten. Danach dann noch die VMware Tools installieren und man kann wieder weiterarbeiten.

Quelle: blogs.vmware via: ——> @wzor

VMware Workstation 14 Pro und Player stehen zum Download bereit
Artikel teilen
Über den Autor

Ich bin nicht allwissend, was Windows angeht. Aber genau deshalb nehme ich Windows gerne auseinander und unter die Lupe, um all mein Wissen zu erweitern. Jürgen

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

33 Kommentare zu “VMware Workstation 14 Pro und Player stehen zum Download bereit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.