Apple – iTunes 12.7 für Windows und macOS veröffentlicht

Im Zuge des Apple Events gestern veröffentlichte Apple bereits die neue Version von iTunes, welche die Unterstützung für iOS 11 bringt. Version 12.7 bringt aber noch vieles mehr. Beispielsweise Neuerungen in den Store oder zu Apple Music. Der Fokus liegt also klar auf Musik, Filme, TV-Sendungen, Podcasts und Hörbüchern.

Bei Apple Music wurde die soziale Komponente ausgebaut, sodass man ein bisschen mit Spotify gleich ziehen kann. Entdecke jetzt Musik mit Freunden und Mitglieder können Profile erstellen sowie einander folgen, um zu sehen, welche Musik sie hören und welche Playlists sie geteilt haben.

In Podcasts wurde iTunes U integriert. Ab sofort kann man dort kostenlose bildungsrelevante Inhalte durchsuchen sowie entdecken. Die Inhalte stammen direkt von von führenden Schulen, Universitäten, Museen oder anderen kulturellen Einrichtungen, welche speziell für die Plattform erstellt werden. In Deutschland aber eher ungenutzt.

Keine Klingelton, Bücher und App Synchronisation mehr

Wenn man zuvor iTunes verwendet hat, um Apps, Bücher oder Klingeltöne mit dem iOS-Gerät zu synchronisieren, dann ist dies jetzt leider nicht mehr möglich. Jedoch lassen sich immer noch manuell Töne oder Apps auf das Gerät kopieren, lediglich die Ansicht in der iPhone-Übersicht wurde entfernt. Selbiges gilt für Bücher.

Die Radiostationen aus dem Internet wurden in der Mediathek jetzt zur Sidebar hinzugefügt. Dies kann man über den „Bearbeiten“_Button anzeigen oder auch ausblenden. An Neuerungen war es das aber auch schon. Interessanter wäre aber eher, wann iTunes endlich im Windows Store erscheint.

Quelle: Apple

Apple – iTunes 12.7 für Windows und macOS veröffentlicht
Artikel teilen
Über den Autor

Begeisterter Technik-Enthusiast, der aktuell zwei Welten vereint. Windows auf PC sowie Xbox und iOS auf dem iPhone, als auch auf dem iPad. Gespaltene Persönlichkeit würde ich sagen. ;)

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

6 Kommentare zu “Apple – iTunes 12.7 für Windows und macOS veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.