AOMEI Backupper Free – Kostenlose Variante mit vielen Funktionen

Eine Systemsicherung / Backup von Aomei kennen wir bisher die Standard (kostenlos) oder Professional (kostenpflichtig). Aber nun kommt noch der AOMEI Backupper Free hinzu. Die Firma stellt diese Software unter dem Zusatz „Schutz gegen Ransomware“, wie WannaCry und die anderen „Übeltäter“ auch kostenlos zur Verfügung.

Nach der Installation wird man gefragt, ob man ein Windows-PE Medium erstellen möchte. Sollte man auch unbedingt tun. Denn wenn der Rechner einmal nicht mehr startet, könnt ihr dann über USB oder CD das Backup darüber zurück spielen. Habt ihr gerade keinen Stick parat, lässt sich auch erst einmal eine ISO erstellen. Ist alles kein Problem.

Man kann ein Backup erstellen vom System und der Bootpartition oder von Daten. Diese können manuell, oder mit einem Plan erstellt werden. Dieser wird dann entweder als Dienst oder in der Aufgabenplanung eingetragen. Die Auswahl zwischen Voll- Differenziellem- oder Inkrementellem-Backup steht dabei zur Verfügung.

Die Festplatte oder Partition klonen steht genauso zur Verfügung, wie auch die Möglichkeit ein erstelltes Backup als virtuelle Partition an den Datei Explorer anzuhängen. Somit kann man einzelne Daten aus dem Backup herauskopieren, wenn man sie denn braucht.

Kommt euch alles sehr bekannt vor? Richtig. Das ist eine abgespeckte Version vom Standard Backupper. Der Vorteil dabei ist, dass alle Einträge im Menü, die auf die Pro verweisen entfernt wurden. Somit hat man ein übersichtlicheres Menü in der kostenlosen Version. Während die Standard Version schon mit der Version 4.0.6 unterwegs ist, hat man in der Free-Version die 4.0.3 genommen. Somit kann jeder selbst entscheiden, welche er installieren möchte. Interessant sind auf jeden Fall beide.

Info und Download:

AOMEI Backupper Free – Kostenlose Variante mit vielen Funktionen
Artikel teilen
Über den Autor

Ich bin nicht allwissend, was Windows angeht. Aber genau deshalb nehme ich Windows gerne auseinander und unter die Lupe, um all mein Wissen zu erweitern.
Jürgen

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.