„Smarte Couch“ – Microsoft reicht Patent für deformierbare Sensoren ein

In einem neuen Patent, welches Ende August im US-Patentamt veröffentlicht wurde zeigt Microsoft einen deformierbaren Sensor, der wie hier in einer Couch eingebaut werden kann. Dieser kann so ohne etwas anzuklicken eine Funktion auslösen. Beispielsweise wird man darauf hingewiesen, dass man nun schon zu lange Fernsehen schaut. Oder es wird ein Gerät eingeschaltet.

Auch in Autositzen oder anderen Gegenständen kann dies natürlich benutzt werden. Die Möglichkeiten für solche Sensoren sind weitreichend. So können diese Sensoren auch im Surface Tablet oder der Hololens Brille eingebaut werden. So können durch verschiedene Berührungen unterschiedliche Funktionen ausgelöst werden, ohne eine Tastatur, Touchscreen oder Maus zu verwenden.

Durch die verschiedenen Drucksensoren könnte dieser deformierbare Sensor auch im Sportbereich zur Überwachung der Muskelbelastung oder ähnlichem eingesetzt werden. Ist schon eine interessante Sache. Eingereicht wurde das Patent im Februar 2016. Ob dies dann auch umgesetzt wird, steht wie immer in den Sternen. Einsatzmöglichkeiten gibt es sicherlich genügend.

Wer sich die anderen Bilder und Infos dazu anschauen möchte, kann diese hier finden patentlymobile

via: @WalkingCat

„Smarte Couch“ – Microsoft reicht Patent für deformierbare Sensoren ein
Artikel teilen
Über den Autor

Ich bin nicht allwissend, was Windows angeht. Aber genau deshalb nehme ich Windows gerne auseinander und unter die Lupe, um all mein Wissen zu erweitern. Jürgen

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

6 Kommentare zu “„Smarte Couch“ – Microsoft reicht Patent für deformierbare Sensoren ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.