Telegram: Version 4.1 des Messengers bringt größere Supergruppen und erweiterte Adminrechte

Neben WhatsApp ist auch der Telegram Messenger bei den Usern sehr beliebt. Vor einigen Wochen hat der Messenger auch die Telefonie-Funktion bekommen. Nun aktualisiert man den Messenger auf Version 4.1 und bringt diverse Neuerungen mit.

Zunächst werden die Supergruppen erhöht. So können nun bis zu 10.000 User zu einer Supergruppe zusammengefasst werden. Ebenso erhalten die Admins innerhalb dieser großen Gruppen weitere Möglichkeiten. Auch den Admins können bestimmte Berechtigungen zuvor festgelegt werden.

So kann gezielt nach Usern gesucht und einzelne Berechtigungen für diese konfiguriert werden. So kann man z.B einzelnen Usern einen „Schreibschutz“ verpassen, so dass diese innerhalb der Gruppe nur mitlesen dürfen. Auch das Versenden von GIFs oder Bilden kann verboten werden. Die Berechtigungen können zeitlich begrenzt festgelegt werden.

Da innerhalb der Supergruppe mehrere Admins tätig sind, werden alle Admin-Aktivitäten für 48 Stunden in einem Protokoll gespeichert, um letztlich diese Aktivitäten nachzuvollziehen.

Weiterhin wurde die Sharing-Funktion verbessert. So kann man beim Teilen bestimmter Sachen aus anderen Apps heraus nun mehrere Empfänger ausfindig ein Kommentar hinzufügen.

Weitere Informationen zum Telegram 4.1 Update findet ihr im Beitrag bei Telegram.

Telegram: Version 4.1 des Messengers bringt größere Supergruppen und erweiterte Adminrechte
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.