Entwicklermodus nicht länger notwendig für Windows Subsystem für Linux (Ubuntu Bash)

Kurz notiert für diejenigen, die mit Linux unter Windows arbeiten. Mit der Windows 10 16215 hat Microsoft die Aktivierung für das Windows Subsystem für Linux (Bash) gelockert. In den Einstellungen -> Update und Sicherheit -> Für Entwickler muss der Entwicklermodus nicht mehr aktiviert werden.

Damit reicht es aus unter Einstellungen -> Apps -> Apps und Features -> unten dann Programme und Features. (Oder einfach appwiz.cpl). Im neuen Fenster dann Windows Features aktivieren oder deaktivieren das Linux Subsystem zu installieren. Microsoft begründet es damit, dass man bisher die nicht versierten Nutzer vor dem neuen Feature schützen wollte.

Jetzt ist man aber der Meinung, dass die Sicherheit und auch Nützlichkeit um einiges besser geworden ist, gegenüber den ersten Versionen. Damit lässt sich dann nicht nur Ubuntu unter Windows 10 nutzen, sondern auch andere Distributionen, die dann über den Store installiert und genutzt werden können. Einer von euch mit Linux unter Win 10 unterwegs?

Quelle: blogs.msdn

Entwicklermodus nicht länger notwendig für Windows Subsystem für Linux (Ubuntu Bash)
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

2 Kommentare zu “Entwicklermodus nicht länger notwendig für Windows Subsystem für Linux (Ubuntu Bash)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.