Apple – Unter iOS 11 keine Facebook- und Twitter-Integration mehr, Dark Mode und App-Auslagerung

Mit der Vorstellung von iOS 11 ging Apple größtenteils nur auf die oberflächlichen Änderungen ein, wie zum Beispiel den neuen App Store, das neue Control Center und die neue Mitteilungszentrale. Dies Veränderungen werden den Nutzern aber auch mit als erstes auffallen. Doch es wurde noch viel mehr verändert, vor allem auch versteckt in den Einstellungen, wovon ich euch drei Neuerungen, bzw. Veränderungen heute näher bringen möchte.

Diese 3 Neuerungen sind dabei die neue App-Auslagerung in die iCloud, der beinahe Dark Mode und die Entfernung der tiefen Integration von Facebook und Twitter. Fangen wir mit letzterem an. Die bekannte Integration von den Diensten Facebook, Twitter, Flickr und Vimeo wird aus iOS 11 gestrichen, was verschiedene Auswirkungen auf den Nutzer hat.

Einmal wird ihm die komfortable Möglichkeit genommen sich in verschieden Apps einfach anzumelden und den Kontozugriff in den Einstellungen separat zu ändern, wobei gleichzeitig Nichtnutzer von der Integration befreit werden und der Datenschutz erhöht wird. Außerdem können die Unternehmen über die neue Teilen-Schnittstelle von iOS 9 aufwärts wesentlich schöneres Teilen ermöglichen. Ein gutes Beispiel ist hier Tumblr.

In iOS 11 führt Apple auch einen Dark Mode ein. Dieser wurde sich von Nutzern häufig gewünscht, wobei die Umsetzung anders ist als gedacht. So versteckt Apple erstmal den Modus unter den Bedienungshilfen. Dann heißt dieser im englischen „Smart Invert“ und ist eigentlich für Personen mit farblich eingeschränkter Sicht gemacht.

Nichtsdestotrotz bezeichnen einige diesen neuen Modus als Dark Mode, da er die richtigen Farben nicht wirklich verfälscht und alles noch gut erkennbar ist. Doch seht am besten selbst in diesem Video:

Schlussendlich kann man unter iOS 11 nun auch Apps automatisch auslagern lassen, dabei wird die App samt Daten in die iCloud geladen und Speicher auf dem iPhone wird frei. Sollte man die App wieder benötigen, dann muss man diese nur wieder runterladen und man kann da weitermachen, wo man aufgehört hat. Das Auslagern kann man natürlich auch manuell anstoßen, wenn man dem Automatismus nicht vertraut oder eigentlich immer genügend Speicher hat.

Weitere Funktionen von iOS 11 könnt ihr in nachfolgendem Video sehen:

Apple – Unter iOS 11 keine Facebook- und Twitter-Integration mehr, Dark Mode und App-Auslagerung
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.