Windows 10: Fan-Konzepte vom Datei-Explorer und Apps

Von Fans erstellte Designstudien und Mockups sind immer eine tolle Sache und vor allem auch ein Zeichen für eine intakte Fangemeinde – so auch bei Microsoft und den zahlreichen Konzepten zu Windows 10. Gerade die neue Fluent-Designsprache (früher: Neon) hat viele neue Ideen hervorgebracht. Ein paar dieser Konzepte – zum Teil bisher noch weitestgehend unentdeckt – möchten wir hier einmal zusammenstellen:

Datei-Explorer

An einer Datei-Explorer App im Fluent Design haben sich schon viele Hobby-Designer ausprobiert. Einer von ihnen ist Andy Shi aus den USA: Er hat sich augenscheinlich am Edge-Browser orientiert und eine simple Explorer-App mit Tabs und den wichtigsten Aktionsmöglichkeiten entworfen:

Ein anderes Konzept stammt von Michael Crabtree – ebenfalls aus den USA – und ist schon deutlich mächtiger vom Funktionsumfang und den angezeigten Informationen. Ich kann mir vorstellen, dass es bei Microsofts tatsächlicher Umsetzung im Fall Creators Update in eine ähnliche Richtung hinauslaufen wird. Michaels Konzept ist übrigens sogar ein bisschen interaktiv: Auf dieser Seite kann man selber damit ein wenig herumspielen.

Bekanntlich sind ja alle guten Dinge drei, weshalb auch zum Abschluss noch ein Mockup zum Datei-Explorer von Masoud Mirpanahi aus dem Iran folgt. Er setzt auf eine ziemlich reduzierte Oberfläche und verzichtet auf Tabs. Mittlerweile hat Microsoft aber ja schon quasi bestätigt, dass der Date-Explorer zukünftig mit Tabs ausgestattet wird. Deshalb würde ich dieses Konzept im Gegensatz zu den anderen beiden als weniger realistisch einschätzen.

Datei-Explorer (Konzept) von Masoud Mirpanahi

Editor (Notepad)

Andy Shi hat sich neben dem Explorer auch über den Editor (Notepad) Gedanken gemacht. Ebenfalls sehr reduziert und mit einer vertikalen Aktionsleiste sowie Transparenz-Effekten. Kann sich durchaus sehen lassen:

Editor (Konzept) von Masoud Mirpanahi

Spotify

Mittlerweile ist klar, dass Spotify zwar in den Windows Store kommt – allerdings nicht als richtige UWP-App. Das wusste Dominique Müller aus Stuttgart aber noch nicht, als er sich an die Umsetzung seiner Idee einer modern aussehenden Spotify-App gemacht hat. Seiner Meinung nach passt das neue Fluent Design von Microsoft besonders gut zu Apps, mit denen Inhalte wie Filme, Musik oder Bilder konsumiert werden. Das kann man eindeutig so stehen lassen:

Spotify als UWP-App (Konzept) von Dominique Müller

Steam

Ebenfalls von ihm stammt dieses Mockup einer Steam-App für Windows 10 im Fluent-Design. Allerdings wird wird eine solche Anwendung so schnell nicht den Weg in den Windows-Store finden, weil sie ja einen zweiten „Store im Store“ darstellen würde. Dennoch toll, dass sich darüber Gedanken gemacht werden.

Steam als UWP-App (Konzept) von Dominique Müller

IMDb

Die Filmdatenbank IMDb dürfte vielen von euch sicherlich ein Begriff sein. Joshua Grzybowski aus den USA hat sich überlegt, wie eine passende Windows-10-App im Fluent-Design mit den Transparenz-Effekten aussehen könnte. Sogar einmal mit dem hellen Systemschema und einmal mit dem dunklen. Die (relativ) neue vertikale Navigationsleiste ist auch schon enthalten.

Twitter

Eduardo Rosas aus Mexiko zeigt mit seinem Konzept, mit wie wenig Aufwand die aktuelle Twitter-App an das Fluent-Design angepasst werden könnte. Dazu hat er einfach die Navigationsleiste transparent gestaltet und mit dem wieder modernen Blur-Effekt hinterlegt. Weitere Bilder hierzu findet ihr hinter dem Link aus dem ersten Satz.

Twitter-App (Konzept) von Eduardo Rosas

WhatsApp

Zum Abschluss dieser kleinen Sammlung habe ich noch ein etwas abstraktes Mockup von the minimalist zu einer WhatsApp-App für Windows 10 gefunden. Auch hier ist eine Umsetzung mehr als unwahrscheinlich: WhatsApp hat zwar neuerdings eine App im Store – dabei handelt es sich aber eher um WhatsApp-Web und daran wird sich so schnell auch nichts ändern. Wer sich dennoch mehr Bilder oder ein Video dazu ansehen möchte, kann auch hier dem Link folgen.

Whats-App als UWP-App (Konzept) von the minimalist
Windows 10: Fan-Konzepte vom Datei-Explorer und Apps
Artikel teilen
Über den Autor

Interessiert sich für (fast) alles, durch das Strom fließt: Computer, Smartphones, Tablets, Autos und so weiter.

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

3 Kommentare zu “Windows 10: Fan-Konzepte vom Datei-Explorer und Apps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.