Zattoo: Update für Windows 10 bringt Bild-in-Bild-Funktion

Mit dem Creators Update für Windows 10 ermöglicht Microsoft in einem sehr begrenzten Rahmen eine sogenannte Bild-in-Bild-Funktion. Hier können dann Videos dauerhaft im Vordergrund über allen anderen Inhalten angezeigt werden. Zattoo ist eine der ersten Apps, die das nach dem neusten App-Update nun unterstützt. Wobei das eigentlich ein Unding ist: Unter iOS und macOS funktioniert das mit sämtlichen Videos – Anpassungen der Apps oder Webseiten durch Drittentwickler sind dort nicht notwendig. Extrem schade, dass es die Funktion unter Windows 10 nicht systemweit gibt.

Das obige Bild zeigt die Funktion im Tablet-Modus. Grundsätzlich funktioniert sie natürlich auch im „normalen“ Desktop-Modus. Dabei handelt es sich quasi um ein ganz normales Fenster, was man völlig frei positionieren und auch bis zu einem gewissen Grad in der Größe verändern kann. Eigentlich soll es dann eben immer im Vordergrund sein – das ist es aber nicht: Einige Systemanimationen – beispielsweise das Öffnen des Startmenüs – überdecken das kleine Fenster dann doch kurzzeitig. Auch das ist bei den Jungs und Mädels aus Cupertino nicht so.

Quelle: Caschy
Zattoo: Update für Windows 10 bringt Bild-in-Bild-Funktion
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

2 Kommentare zu “Zattoo: Update für Windows 10 bringt Bild-in-Bild-Funktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.