LG OLED Displays könnten uns im neuen Xiaomi Mi Note und V30 begegnen

LG Displays ist ein Tochterunternehmen von LG, welches sich in letzter Zeit stark auf die Produktion von OLED-Panels konzentriert. Diese sind im Vergleich zu anderen Displaytechniken nämlich sehr energieschonend, aber dennoch farbentreu und leistungsstark. So war es nur wenig verwunderlich, dass man bei LG Displays versucht hat bei Apple in der Gunst zu liegen, welche schlussendlich aber Samsung den Zuschlag für das iPhone 8 gaben. Ein Grund soll Gerüchten nach gewesen sein, dass die Produktionskapazitäten noch zu gering waren.

Das Unternehmen scheint dies aber angegangen zu sein, denn neuen Quellen zufolge möchte man das nächste LG V30 sowie Xiaomi Mi Note mit OLED-Panels ausstatten. LG Displays soll seine monatliche Kapazität nämlich auf 22.000 Einheiten erhöht haben, wobei sich dies bald, durch neue Fabriken, auf 37.000 Einheiten pro Monat ändern wird. Damit wären genügend Panels für die beiden Smartphones verfügbar, aber ob dies für das iPhone 2018 reicht? Wir werden sehen.

Meiner Meinung nach wird LG aber alles daran setzen Kapazitäten aufzubauen, denn LG produziert die besten OLED-Panels und versucht seit geraumer Zeit die internen Produkte auf OLED umzustellen. Außerdem möchte man natürlich nicht Samsung das Feld überlassen. Schlussendlich meinen verschiedene Quellen, dass Google bereits stark für ein kommendes Pixel in LG Displays investiert hat.

Via: pocketnow

LG OLED Displays könnten uns im neuen Xiaomi Mi Note und V30 begegnen
Artikel teilen
Über den Autor

Begeisterter Technik-Enthusiast, der aktuell zwei Welten vereint. Windows auf PC sowie Xbox und iOS auf dem iPhone, als auch auf dem iPad. Gespaltene Persönlichkeit würde ich sagen. ;)

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.