Apple – Grafikprobleme beim neuen MacBook Pro sollen nicht von der Hardware kommen

Als Apple im Oktober die neuesten MacBook Pros vorstellte, wurde schnell die Vorfreude auf die neue Touchbar laut. Doch nachdem viele die Geräte dann Mitte November erhielten, kippte die Stimmung bei einigen ziemlich schnell, denn das neue MacBook Pro kann ein Grafikproblem haben. Dies sieht wie folgt aus:

MacBook Pro mit Grafikproblemen (Bild: JPL007 (Teilnehmer des Apple-Support-Forums) )
MacBook Pro mit Grafikproblemen (Bild: JPL007 (Teilnehmer des Apple-Support-Forums))

Zwar fehlt aktuell von Apple ein offizielles Statement mit der wahren Ursache des Problems, aber eine Quelle behauptet gegenüber AppleInsider, dass das Problem nicht wie vermutet auf die Hardware zurückzuführen ist, wie MacLife berichtet. Es soll eher an „übereifrig“ oder „schlampig“ programmierter Software liegen, welche das neue MacBook Pro 2016 bis zum Absturz führen kann. Vorteil daran ist nun, dass Apple dies über ein Software-Update natürlich beheben könnte.

Die These von AppleInsider wird auch dadurch unterstützt, dass die Fehler nicht nur bei einem spezifischen Modell auftreten, sondern scheinbar sporadisch bei allen, also egal ob mit AMD- oder Intel-Grafikkarte. Als potenzieller Fehlerteufel wird die Apple-eigene Foto-App gehandelt, wobei da nichts sicher ist.

Mal schauen, was da noch so kommt.

Apple – Grafikprobleme beim neuen MacBook Pro sollen nicht von der Hardware kommen
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

2 Kommentare zu “Apple – Grafikprobleme beim neuen MacBook Pro sollen nicht von der Hardware kommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.