Windows System Control Center (WSCC) mit einem Update auf die 3.1.2.0

Die Systernal Suite oder Tools von NirSoft Utilities wird sicherlich jeder schon einmal verwendet haben. Damit man aber nicht jedes einzelne Tool auf der Platte herumliegen hat, kann man das Windows System Control Center (WSCC) nutzen. Es bietet eine grafische Oberfläche für alle Tools von NirSoft und Links zu Einstellungen die Windows bietet unter einem Dach an. Mit dabei Auto Logon, der Process Monitor und alle anderen wichtigen Tools, die man ab und an benötigt.

Das WSCC ist als Installer (Seit Version 3.1.0.0 mit der automatischen Auswahl zwischen x32 oder x64) oder als portables Tool für x32 oder x64 erhältlich. Jetzt ist die Version 3.1.2.0 erschienen.

Neu ist:

  • Der Update Manager wurde verbessert.
  • In der Konsole können beliebige Befehle ausgeführt werden
  • Behoben: Einige Apps starteten nicht unter Windows x64, sowie kleine Fehler wurden behoben.

Hatte man das Windows System Control Center noch nicht in Gebrauch, so wird einem nach dem Start die Auswahl zu den Tools von NirSoft, Systernals und Microsoft angeboten. Wählt man alles aus, dann werden etwa (mit dem Tool selber) etwa 90 MB in den Ordner geladen.
Danach kann man seine Tools die man öfter benötigt per Rechtsklick als Favoriten speichern und hat so schnelleren Zugriff.
Da einige Windows-Befehle wie z.B. DISM administrative Rechte benötigt, sollte man die wscc.exe per Rechtsklick als Administrator starten.

Um einmal bei DISM zu bleiben (siehe Bild): Gegenüber der Eingabeaufforderung, muss man in dieser Konsole nur noch die Parameter eingeben. Also anstatt Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth nur noch /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth

In der Readme werden auch die einzelnen Tastaturbefehle angegeben, die man nutzen kann, wenn man lieber mit der Tastatur arbeitet:
Keyboard shortcuts:

+S – Search
+X – Clear search
+N – New console
+I – Shows the Install dialog
+U – Shows the Update Manager
+O – Shows the Options dialog
+B – Shows the About dialog

Software items view:

– Launch application
+ – Launch application (hide main screen)
+ – Launch application (disable hide main screen)
+ – Show properties

Console keyboard shortcuts:

+C – Abort running command

Einsetzbar ist das Tool ab Windows XP bis hin zu Windows 10 und man hat mit der portablen Version auf einem USB-Stick immer die wichtigen Helferlein für sich oder auch bei Problemen bei Bekannten oder Freunden parat.
Alles weitere findet ihr unter:

Windows System Control Center (WSCC) mit einem Update auf die 3.1.2.0
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

2 Kommentare zu “Windows System Control Center (WSCC) mit einem Update auf die 3.1.2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.