Video Breakdown: Neues Projekt aus der Microsoft Garage

Microsoft hat ein neues Projekt veröffentlicht, dass sich Video Breakdown nennt. Hört sich unspektakulär an, ist es aber nicht. Denn lädt man ein Video hoch, dann wird es durch eine Reihe von „Microsoft Cognitive Services and Azure Media Analytics“ analysiert. Hier werden zum Beispiel gesprochenes in Texte, Gesicherter erkannt, Hintergründe über OCR analysiert und indexiert.

video-breakdown

Aber auch ein manuelles „tagging“ ist möglich um weitere Informationen abspeichern zu können.

Als Beispiel die ellenlangen Keynotes. Ist das Video analysiert worden so braucht man zum Beispiel nur Nadella eingeben und das Video sucht die erste Stelle, an der Nadella die Bühne betritt.

Ohad Jassin sagt dazu:

"Andere Video Plattformen unterscheiden zwischen Konsumenten und Produzenten. Mit Video Breakdown wird die Grenze zwischen beiden verwischt."

Eine interessante Geschichte. Denn so kann man als Nutzer verschiedene Teilstücke eines Videos kürzen, eine Galerie schaffen und dynamische Playlists erzeugen und diese dann mit anderen teilen.

Hier einmal das Video von Spongebob als Demo:

Wer mehr erfahren möchte:

Video Breakdown: Neues Projekt aus der Microsoft Garage
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.