Linux: Adobe Flash Player (NPAPI) wird wiederbelebt

Vor einigen Jahren stoppte Adobe den NPAPI Flash-Player für Linux. Man blieb bei der Version 11.2 und hat ihn nur mit Sicherheitsupdates versorgt. Damals hiess es von Adobe sogar, dass man die NPAPI Linux Version 2017 ganz einstellen will.
Wer Chrome oder einen Chromium-Browser installiert hatte, brauchte sich keine Sorgen machen, denn die PPAPI Version vom Flash Player wurde immer aktualisiert.

flash-player

Aber von dieser Ankündigung die NPAPI Version zu stoppen ist man nun wieder weg. Adobe wird ab jetzt auch diese Version mit Updates ausstatten. Die Geschichte hat aber auch einen Haken.
Adobe schreibt:

"Da diese Änderung in erster Linie eine Sicherheitsinitiative ist, werden einige Funktionen wie GPU 3D Beschleunigung, DRM Premium Video nicht vollständig umgesetzt werden.
Wenn Sie diese Funktionalität benötigen, empfehlen wir Ihnen, die PPAPI Version von Flash Player zu verwenden."

Mit der Flash Player 23 Beta ist man somit auf dem gleichen Stand, wie unter Windows oder MacOS und sicherlich eine gute Nachricht für die Linux-Nutzer in Hinsicht auf die Sicherheit und Stabilität.

Downloads der Flash Player 23 Beta Versionen stehen hier bereit:

Wer eine Feodora Distribution installiert hat, der muss noch warten. Die Beta-Builds unterstützen diese noch nicht.

Quelle: adobe
via: neowin

Linux: Adobe Flash Player (NPAPI) wird wiederbelebt
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

3 Kommentare zu “Linux: Adobe Flash Player (NPAPI) wird wiederbelebt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.