Roborace: Autonomes Rennauto mit erster öffentlicher Demo-Runde

Im Rahmen der aktuellen Testfahrten der Formel E in Donington Park wurde ein erster Prototyp – der „DevBot“ – für das zukünftige „Roborace“ der Öffentlichkeit präsentiert.

Roborace-Close-Up-Silverstone

Beim Roborace sollen autonome Fahrzeuge gleichen Typs gegeneinander antreten – nur auf der Softwareseite dürfen die Teams arbeiten und die beste KI (Künstliche Intelligenz) entwickeln. Starten soll die neue Serie mit einem Rennen im Rahmenprogramm der Formel E (Saison 2016/2017) – entsprechend wird das Ganze auch auf einem Stadtkurs ausgetragen.

Beim gezeigten Prototypen handelt es sich um ein umgebautes und mit zahlreichen Sensoren ausgestattetes LMP3-Fahrzeug von Ginetta. Das Cockpit für einen menschlichen Fahrer wird es später natürlich nicht mehr geben.

Die Teilnehmenden Teams sollen möglicherweise nächsten Monat vorgestellt werden – vielleicht ist ja auch ein größerer Technik-Konzern aus dem Silicon-Valley dabei.

Apropos autonomes Rennauto: Audi hat vor zwei Jahren schon mal einen selbstfahrenden RS7 auf den Hockenheimring geschickt.

Quelle: E-formel
Roborace: Autonomes Rennauto mit erster öffentlicher Demo-Runde
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.