Spotify erreicht 100 Millionen aktive Nutzer

Unser europäischer Streaming-Platzhirsch für Musik aus Schweden hat die 100 Millionen aktive Nutzer-Marke durchbrochen, wie Reuters berichtet, doch leider heißen die Zahlen nicht unbedingt etwas gutes, denn Spotify benötigt eigentlich mehr zahlende Abonnenten.

Spotify

Zwar hat Spotify mit 30 Millionen Abonnenten die größte zahlende Nutzerbasis im Vergleich zu konkurrierenden Anbietern, aber die Lizenzabgaben an Gema und Co sind so hoch, dass diese meist die Werbe- und Abonnenteneinnahmen übersteigen. Außerdem ist die internationale Expansion so immens teuer, dass Spotify, laut Reuters, quasi kein Gewinn macht.

Vor kurzem wurde auch bekannt, dass Spotify sein Konto durch Investoren wieder aufstocken musste, wobei interessant sein wird, ob diese aktuelle Politik noch aufgeht, wenn Amazon mit dem „neuen“ Prime Music den Markt aufmischt, denn viele besitzen nun mal ein Prime-Abo, da dies vor allem hier in Deutschland echt preiswert ist, wo Prime Music inkludiert ist. Persönlich denke ich werden sich dann viele fragen, warum sie nun für zwei Abonnements zahlen müssen, wenn sie alles doch bei einem bekommen, was man eigentlich auch nachvollziehen kann.

Wie sieht es aber bei euch aus? Würdet ihr Spotify oder ähnlichen den Rücken zu kehren, wenn ihr bereits ein Abo besitzt, was alles kann?

Spotify erreicht 100 Millionen aktive Nutzer
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

5 Kommentare zu “Spotify erreicht 100 Millionen aktive Nutzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.