Virtuelle Windows 10 Maschinen mit Edge

Einige Entwickler scheuen ja vor dem Wechsel auf Windows 10 und manche können durch firmeninterne Vorgaben nicht. Dabei entgeht vor allem den Webentwicklern, ihre Webseite in Microsofts neuem Browser Edge zu testen. Folglich, mögliche Inkompatibilität und dadurch fehlende Kunden. Der einzige Ausweg: Windows 10 in einer virtuellen Maschine installieren. Microsoft bietet dazu eine einfache Möglichkeit.

devmoderniesite

Die einfache Möglichkeit sieht wie folgt aus, dass Microsoft auf der neuen Edge Entwickler Seite alles für eine virtuelle Maschine vorbereitet, sodass die Installation recht schnell vonstatten gehen sollte. Die benötigten Dateien lassen sich hier runterladen. Auf der Seite bietet Microsoft sogar die Möglichkeit, Images mit dem Internet Explorer 6 zu downloaden. Zur Zeit gibt es vorbereitete Images für HyperV_2012, VirtualBox und VMware. In den nächsten Tagen soll dann auch eine virtuelle Maschine mit Microsoft Edge über die Azure RemoteApp verfügbar sein.

Nebenbei hat Microsoft noch bekannt gegeben, dass die neue Edge Entwickler Seite endlich final ist und dass die alte Seite modern.ie (die Entwickler Seite für den Internet Explorer) zur neuen dev.modern.ie weiterleitet. Die Seite wurde natürlich im Zuge der finalen Fertigstellung von Fehlern bereinigt und mit neuen Features und Verbesserungen ergänzt.

 

Links:

 

Quelle: Microsoft

Virtuelle Windows 10 Maschinen mit Edge
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

2 Kommentare zu “Virtuelle Windows 10 Maschinen mit Edge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.