Windows 10: Windows Hello Gesichtserkennung für die Anmeldung in einem Test

Windows 10 kommt beim Login nicht nur mit dem üblichen Passwort, PIN, oder der Bildanmeldung, sondern neu in Windows 10 ist Windows Hello. Mit der Gesichtserkennung erspart man sich sämtliches tippen oder Fingerbewegungen, um sich einzuloggen.
Richard Hey von der winsupersite hat in einem Video gezeigt, wie Windows Hello funktioniert.

windows-hello-im-test-windows-10

Nachdem der Intel RealSense Depth Camera Manager (DCM) installiert war und er mit einer Kamera ein „Foto“ von sich eingescannt hat, zeigt er, wie die Anmeldung mit Windows Hello vonstatten geht.

Auch versucht er, Windows Hello mit einem normalen Foto zu täuschen. Aber schaut euch das Video einmal an. Interessant wird es ab der fünften Minute. Das einloggen zeigt er ab ca. der neunten Minute.

Schon interessant. Man setzt sich vor den Rechner, das Auge wartet auf dein Gesicht und startet Windows 10. Einfacher geht es doch nicht, oder?
Leider ist Windows Hello zur Zeit nur mit Geräten nutzbar, die die Intel RealSense 3D-Kamera F200 integriert haben. Ansonsten wird Windows Hello in den Einstellungen/ Konten / Anmeldeoptionen nicht erscheinen.

Quelle: winsupersite
Windows 10: Windows Hello Gesichtserkennung für die Anmeldung in einem Test
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Ein Kommentar zu “Windows 10: Windows Hello Gesichtserkennung für die Anmeldung in einem Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.