DirectX 12 in einem Test vorgestellt

direct-x-12-test-microsoft-1Wird noch lange dauern, bis wir DirectX 12 nutzen können. Trotzdem hat Intel mit Microsoft schon einen Test gemacht. Dafür wurde extra ein Asteroiden-Schwarm mit 50.000 solcher Brocken gerendert. Zum Einsatz kam ein Surface 3 von Microsoft mit Intels HD4400 Grafik.

Dabei wurde ein direkter Vergleich mit DirectX 11, was einige schon heute nutzen, veranstaltet.
Ergebnis: Mit DirectX 12 konnte man den Stromverbrauch vom Surface gegenüber DirectX 11 halbieren. Oder man konnte dem Surface mal so richtig Zunder geben und bei gleichem Energieverbrauch die FPS von 19 auf 33 erhöhen.

direct-x-12-test-microsoft-2Sind natürlich alles „Labor-Werte“. Ob sich diese Werte später (2015) auch in normalen Games durchsetzen können, wird man sehen. Windows 9 wird auf jeden Fall für DX 12 vorbereitet sein. Liegt dann nur an der Hardwareindustrie, die neuen Grafikkarten dann auch mit DX 12 auszustatten.


direct-x-12-test-microsoft-3Auf jeden Fall wird mit dem Test gezeigt, dass es auch hier zu keinem Stillstand kommt. Und die Grafikleistung auch wirklich immer weiter der Grafikkarte (Chip) überlassen wird.

blogs.msdn.com
software.intel.com

DirectX 12 in einem Test vorgestellt
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.