Nach Google will auch Bing ein Formular zum Löschen von Einträgen bereitstellen

bing-comNachdem Google vom Europäischen Gerichtshof verdonnert wurde, ein Formular für alle EU-Staaten bereitzustellen, um Einträge löschen zu lassen, bastelt nun auch Bing an einem Formular.
So ein Formular online zu stellen ist die eine, aber den Ansturm organisatorisch bewältigen zu können eine andere Seite der Medaille. Immerhin waren es bei Google am ersten Tag 12.000 Löschanträge. Sicherlich wird auch bei Bing dieser Ansturm kommen. Denn Bing dürfte den gleichen Such-Inhalt in ihren Speichern haben wie Google.

Offiziell heisst es so:

[stextbox id=“zitat“]

Wir arbeiten derzeit an einem speziellen Verfahren für die Bewohner der Europäischen Union, womit sie die Löschung bestimmter personenbezogener Suchergebnisse auf Bing, die bei einer Suche nach ihren Namen erscheinen, beantragen können. Angesichts der vielen Fragen, die sich bei der Umsetzung des jüngst ergangenen Urteils des Gerichtshofs der Europäischen Union stellen, wird es einige Zeit in Anspruch nehmen, ein geeignetes System zu entwickeln. Weitere Informationen über die Möglichkeit entsprechende Löschanträge zu stellen, werden wir bald zur Verfügung stellen.

[/stextbox]

onlinehelp.microsoft.com/bing

Wenn das Löschformular für Bing online geht, werden wir euch natürlich informieren.

(via)

Nach Google will auch Bing ein Formular zum Löschen von Einträgen bereitstellen
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.