Nike zieht sich offenbar aus dem Geschäft mit Wearables zurück

kategorie-mobileMit Nike zieht sich der erste namhafte Hersteller aus dem Geschäft mit Wearables zurück. Nach einem Bericht von CNet hat Nike die Entwicklung von sämtlichen intelligenten Armbändern und Uhren gestoppt. Die meisten der rund 70 Beschäftigten aus der entsprechenden Abteilung wurden wohl schon entlassen.

Aktuelle Produkte wie das Fuelband SE sollen allerdings weiterhin verkauft werden und bis ‚in absehbare Zukunft‘ Support von Nike erhalten. Pikant an der Geschichte: Apple-Chef Tim Cook ist bekennender Fan der Wearables von Nike und ist dort auch Aufsichtsratsmitglied. Zufällig soll Apple ja auch an einer Uhr mit Fokus auf Gesundheit arbeiten. Vielleicht liegt der Grund für Nikes Rückzug aus dem Hardware-Geschäft in einer Kooperation mit Apple.

Quelle: CNet

Nike zieht sich offenbar aus dem Geschäft mit Wearables zurück
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

2 Kommentare zu “Nike zieht sich offenbar aus dem Geschäft mit Wearables zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.