Microsoft-Mitarbeiter wegen Leaks von Windows 8 verhaftet – WZOR.net deswegen down?

microsoft-logo-1Gestern wurde in Seattle ein ehemaliger Microsoft-Mitarbeiter vom FBI verhaftet. Er soll für diverse Leaks von Windows 7 und primär von Windows 8 verantwortlich sein. Teile seiner gestohlenen Daten soll Alex Kibkalo kurioserweise in den hauseigenen Cloudspeicher SkyDrive geladen haben und mit einem französischen Blogger geteilt haben.

Besagter Blogger soll anschließend die geheimen Informationen und Daten dann veröffentlicht haben. Offizieller Verhaftungsgrund ist allerdings der Verdacht, dass durch Kibkalos Leaks unautorisierte Key Management Server zur illegalen Aktivierung von Windows-Enterprise-Versionen erstellt werden konnten.

Über den unbekannten Blogger ist derzeit nicht viel bekannt. Aktuell wird spekuliert, ob es sich hierbei um den ehemaligen Betreiber ‚Canouna‘ der Webseite ‚WinUnleaked‘ handeln könnte. Vor rund einem Jahr verschwand die Seite mit zahlreichen Windows-Leaks überraschend aus dem Netz. Auch denkbar wäre ein Zusammenhang mit der russischen Seite ‚WZOR‘. Denn auch diese Seite ist plötzlich nicht mehr erreichbar. Ebenso wurde das Twitter-Profil von ‚WZOR‘ für die Öffentlichkeit geschlossen. Nur eine Vorsichtsmaßnahme?

 

Microsoft-Mitarbeiter wegen Leaks von Windows 8 verhaftet – WZOR.net deswegen down?
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Ein Kommentar zu “Microsoft-Mitarbeiter wegen Leaks von Windows 8 verhaftet – WZOR.net deswegen down?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.