Facebook kauft WhatsApp

WhatsApp_logo

Wäre heute der 1.April, würde bei dieser Meldung von einem kleinen Aprilscherz ausgehen. Doch wir haben Februar und die Meldung schlägt ein wie eine Bombe. Facebook hat für schlappe 16 Milliarden Dollar den wohl aktuell beliebtesten Messenger – WhatsApp – gekauft. Bislang waren dazu keinerlei Gerüchte im Netz unterwegs und desto mehr überrascht diese Meldung.

Mit dem „Schlucken“ von WhatsApp kann Facbook also einen der größten Konkurrenten seines eigenen Messengers an sich binden. Bislang ist bekannt, dass sich bei WhatsApp nichts ändern soll. Weiterhin gibt es also keine Werbung und kostenpflichtig bleibt der Messener auch.

Ich denke, da hat Facebook einen riesigen Deal gemacht, welcher den eigenen Abwärtstrend bei jungen Nutzern entgegenwirken kann. Letzten Studien und Umfragen nach, verliert Facebook gerade bei jungen Usern immer mehr an Bedeutung, da man sich dort auf Messenger wie WhatsApp beschränkt.

Im Blog von WhatsApp gibt es bereits einen Eintrag zum Verkauf:

[stextbox id=“zitat“]

WhatsApp will remain autonomous and operate independently. You can continue to enjoy the service for a nominal fee. You can continue to use WhatsApp no matter where in the world you are, or what smartphone you’re using. And you can still count on absolutely no ads interrupting your communication. There would have been no partnership between our two companies if we had to compromise on the core principles that will always define our company, our vision and our product.

[/stextbox]

 

Persönlich kann ich die Jungs von WhatsApp verstehen – da hat man wohl mit dem Verkauf ausgesorgt.

Trotzdem bin ich gespannt, was Facebook mit dem Messenger anstellen wird. Bislang nutzen ja vor Allem viele User WhatsApp, die eben nicht Facebook haben wollen und ich kann mir nun vorstellen, dass zahlreiche User aufgrund des Aufkaufs WhatsApp nicht mehr nutzen werden. Ich hoffe, dass in Zukunft ein Facebook-Account nicht zwingende Voraussetzung werden oder WhatsApp mit Werbung „zugeballert“ wird.

Zusammenfassend kann man also erstmal festhalten – WhatsApp gehört jetzt Facebook aber aktuell ändert sich nichts.

[via]

Facebook kauft WhatsApp
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

3 Kommentare zu “Facebook kauft WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.