Update für Microsoft Remote Desktop unter Android bringt NetBIOS Namensauflösung mit

imagesWer von euch auch unter Android das Microsoft Remote Desktop App nutzt, musste bislang immer die IP des Rechners eintragen, zu welchem man Verbindung aufnehmen wollte.

Wer diese automatisch in bestimmten Abständen ändern lässt, musste hier beim Gegenüber immer erstmal nachschauen. Nun bringt ein Update die NetBIOS Namensauflösung mit.

Nun benötigt man nur noch den Namen des Gerätes und kann so einfacher die Verbindung herstellen.

[appbox com.microsoft.rdc.android&referrer googleplay ]
Update für Microsoft Remote Desktop unter Android bringt NetBIOS Namensauflösung mit
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.